Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Häusliche Pflege Blog

Blog Übersicht

259 Blog-Beiträge

Verfasst am: 21 April 2013 20:03:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Es ist Zeit, zu (ver)handeln!

Thomas Sießegger

Seit Einführung der Pflegeversicherung sind die Kosten um 25% bis 50% gestiegen, die Vergütungen im SGB XI jedoch nur um 10% bis 30%.
Die Verbände und Träger haben sich teilweise mit diesen Entwicklungen arrangiert, indem sie eine Abart der Zielkostenrechnung angewandt haben, bewusst oder unbewusst. Durch diese so genannte Erlös-orientierte Personal-Einsatz-Planung konnten zwar die Kosten nicht angepasst werden, denn dies war durch die Lohnsteigerungen nicht möglich. Aber die hinter den Lohnkosten steckenden Variablen, also die Zeit der Mitarbeiter oder die Zeit für die Pflege(patienten) wurde deutlich reduziert.

Deshalb müssen nun
a) möglichst bald deutlich höhere Preise abgeschlossen werden, und
b) die Preise werden in Zukunft jedes Jahr steigen müssen, und damit auch die Eigenanteile der Kunden.

mehr
 

Verfasst am: 19 Februar 2013 11:00:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Die richtigen Argumente haben

Thomas Sießegger

Der Entwurf bzw. die Zusammenfassung eines Gutachtens von Unternehmensberater Thomas Sießegger zeigt auf, warum es nicht möglich ist, im Rahmen des PNG eine Zeitabrechnung neben einer Abrechnung nach Leistungskomplexen einzuführen. Alle Logik spricht dagegen. Warum, lesen Sie hier im Betriebswirtschafts-Blog auf HÄUSLICHE PFLEGE ONLINE. Diskutieren Sie bitte gerne mit.

mehr
 

Verfasst am: 7 Januar 2013 11:57:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

PNG: Achtung! Gefahr zum Jahresbeginn!

Thomas Sießegger

Es ist passiert! Die erste Vereinbarung für extrem niedrige Stundensätze in der ambulanten Pflege ist unterschrieben. Unternehmensberater Thomas Sießegger findet das unfassbar und rät dennoch: "Bitte lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen!" Warum, lesen Sie hier im Betriebswirtschafts-Blog auf HÄUSLICHE PFLEGE ONLINE.

mehr
 

Verfasst am: 28 November 2012 14:05:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Der Durchbruch! Die Lösung ist gefunden

Thomas Sießegger

60 Euro pro Stunde für die Abrechnung nach Zeit im Rahmen des PNG, d.h. 1 Euro pro Minute empfiehlt Unternehmensberater Thomas Sießegger.
Warum, lesen Sie jetzt im Betriebswirtschafts-Blog auf HÄUSLICHE PFLEGE ONLINE. Diskutieren Sie mit & schreiben Sie einen Kommentar!

mehr
 

Verfasst am: 4 November 2012 18:10:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Abwarten und Tee trinken

Thomas Sießegger

Warum es keinen Sinn macht, noch in diesem Jahr 2012, Regelungen für die neuen Stundensätze im Pflege-Neuausrichtungsgesetz [PNG] zu erreichen

Ich melde mich nur ganz kurz.
Sie glauben gar nicht, wie diese Wochen geprägt sind von diesem blöden PNG!?
Das ist auch der Grund, weshalb ich mich so lange nicht gemeldet habe.

Aber es hat auch gar keine Eile! Lassen Sie sich nicht drängen!
Es wird nämlich gar nicht möglich sein, wie von der Bundesregierung im Gesetz geplant, die neuen parallelen Stundensätze ab Januar 2013 anzubieten.

Oder ist es für Sie vorstellbar, dass in 12.500 Pflegediensten Einzelverhandlungen zu Ergebnissen führen bei den neu anzubietenden Stundensätzen?

Mehr noch: Gleichzeitig müßten alle Leistungskomplexe neu verhandelt werden, da durch die Mitnahmeeffekte des doppelten Angebotes die Geschäftsgrundlagefür die bisherige Preisermittlung der Leistungskomplexe wegfällt .

Also: Entspannen Sie sich einfach!

Wenn jemand vor Weihnachten noch verhandeln möchte, gehen Sie gerne hin.

mehr
 

Verfasst am: 18 September 2012 11:47:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Es heißt „Eigenanteile“, nicht „Zuzahlungen“

Thomas Sießegger

Auch die richtigen Worte tragen zum Erfolg bei Agieren und reagieren Sie richtig beim Erstgespräch!
Eine kleine Anleitung für Ihren besseren Auftritt beim Erstgespräch
 
Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass die meisten Kunden von Zuzahlungen sprechen? Und dann fortfahren, das sei nicht notwendig?

Es ist jedoch das falsche Wort, welches die Kunden verwenden.
Noch schlimmer ist es, wenn Pflegedienstleitungen oder andere Leitungskräfte selbstbeim Erstgespräch von Zuzahlungen sprechen, die nötig wären.
 
Viel besser ist folgender skizzierter Gesprächsverlauf, Verwenden Sie besser das Wort " Eigenanteil ":

Nachdem alles, die Biografie, der MDK-Bericht zur Einstufung und die täglichen Lebensgewohnheiten ausführlich besprochen wurden, wird der gesamte Unterstützungs- und Pflegebedarf festgelegt, zunächst ohne über das Finanzielle zu sprechen.
Anmerkung: Das ist übrigens schon eine Kunst, die Frage nach gefühlten 20 Sekunden abzuwehren: Was wird denn das kosten?

...

mehr
 

Verfasst am: 2 September 2012 01:03:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Anleitung zur Umsetzung des Pflege-Neuausrichtungsgesetzes [PNG]

Thomas Sießegger

Kalkulieren Sie neu!
Fragen und Lösungen zur Pflicht, zukünftig neben den Leistungskomplexen parallelden Pflegebedürftigen auch ein Angebot zu erstellen, die Pflege- und Hauswirtschaftsleistungen nach Zeitabzurechnen.
Dieser Beitrag wurde am 4. November 2012 aktualisiert.
 
Dass die Neuregelungen der Pflegeversicherung nicht in die Praxis der ambulanten Pflegedienste passen und dass Sie entgegen der Absicht des
Gesetzgebers, mehr Transparenz zu schaffen, für sehr viel Verwirrung sorgen werden, ist uns, die wir in den Pflegediensten und für die Pflegedienste tätig sind, klar.

Zudem werden die Kosten für die Pflegekassen, die Sozialhilfeträger, die Pflegebedürftigen und deren Angehörigen deutlich steigen.
Doch dieser Beitrag soll nicht weiter lamentieren, anklagen oder vorwerfen.
Das Gesetz ist beschlossen, und wir alle müssen nun damit leben.
Deshalb beschäftige ich mich hier in dieser Anleitung mit möglichen Lösungen für ambulante Pflegedienste.
Zurzeit ist noch vollkommen unklar, wie die Neuerungen des PNG ab Januar 2013 umgesetzt werden sollen.

mehr
 

Verfasst am: 21 August 2012 22:54:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Der Traum vom Mitarbeiter-Pool

Thomas Sießegger

... und warum das in den nächsten 40 Jahren niemals funktionieren wird

Tatsache! In vielen Pflegediensten träumen sie (oder Sie auch?) von einem Mitarbeiter-Pool; am besten von mehreren potentiellen Mitarbeitern, die einspringen können bei Krankheit von Kolleginnen oder wenn unerwartet viele neue Patienten hinzu kommen, jedoch keiner der bisherigen verstirbt oder ins Pflegeheim geht .

Doch diese an sich schöne Idee des Mitarbeiter-Pools ist zum Scheitern verurteilt, denn die nächsten 40 Jahre werden demografisch bedingt von ständigem Kundenwachstum geprägt sein, und die jüngere Generation (an potentiellen Mitarbeitern) "wächst" nicht dementsprechend nach.

Patienten zu gewinnen ist schon lange kein Problem mehr.

mehr
 

Verfasst am: 3 August 2012 13:03:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Die Bandbreite bei Renditen ist sehr groß

Thomas Sießegger

Umsatzrenditen von -25% bis zu +25%

3 Beispiele

Zurück aus dem Urlaub. Zeit noch einmal zu reflektieren, bevor es nächste Woche wieder los geht.


Es ist immer wieder erstaunlich, was es am Markt so alles gibt, und wie groß die Bandbreite ist zwischen Dilettantismus und hochprofessionellem + innovativem Arbeiten in ambulanten Pflegediensten.

1.) Da gibt es einen Pflegedienst, der berechnet für die Intensiv-Versorgung eines Pflegebedürftigen 180.000 Euro pro Jahr, rechnet sich selbst als Overheadkosten aber nur 200 Euro ein.

mehr
 

Verfasst am: 2 Juli 2012 22:31:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Der Wahnsinn kommt!

Thomas Sießegger

Noch mehr Kritik zu dem Nebeneinander von Zeit-Abrechnung und Leistungskomplexen als Wahlmöglichkeit für dieKunden
Das Pflege-Neuausrichtungsgesetz [PNG] kommt, mit dem Nebeneinander von Zeit-Abrechnung und Leistungskomplexen als Wahlmöglichkeit für die Kunden.

Nun müssen wir uns damit abfinden.
Doch bevor es losgeht mit Ratschlägen für eine Umsetzung, erst einmal noch ein bißchen Kritik.

Man stelle sich vor: Leistungen nach SGB XI und SGB V werden gemeinsam bei einem Hausbesuch erbracht, zusammen sind es z.B.

mehr
 
Facebook
259 Blog-Beiträge
zum Seitenanfang
Suchbegriff:

Hier bloggen die Experten:

Thomas Sießegger, Diplom-Kaufmann, Organisationsberater und Sachverständiger für ambulante Pflegedienste

Claudia Henrichs, Unternehmensberaterin für Personalentwicklung, Trainerin und Coach für ambulante Pflegedienste

Christoph Jaschke, Deutsche Fachpflege Gruppe (DFG), Marketingmanager & Pressesprecher, München

Peter Wawrik, Wawrik Pflege Consulting, Unternehmens- und Organisationsberatung im Pflegenetzwerk ambulant, Wohngemeinschaften und Tagespflegen

Giovanni Bruno, Online-Unternehmer, Berater für digitale Kommunikation und CEO der fokus digital GmbH. 

Kommentieren, diskutieren, fragen: Machen Sie mit!

Regelmäßig kommentieren die Experten aktuelle Themen, die die Branche bewegen.
Dauerbrennpunkte, Tipps, Infos und Austausch rund um die Betriebswirtschaft in ambulanten Pflegediensten - im "Häusliche Pflege Blog" auf HÄUSLICHE PFLEGE Online.

Partner

Logo-Thomas-Siessegger
PFLEGE ambulant
Jaschkelogo
WPC Logo 2018-03
fokus digital