Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Häusliche Pflege Blog

Blog Übersicht

249 Blog-Beiträge

Verfasst am: 7 Juli 2010 19:59:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Jede frei verfügbare Pflegefachkraft "schnappen"

Thomas Sießegger

Erste Pflegedienste müssen Patienten und Kunden absagen, weil sie nicht genug Personal vorhalten können.
Die Lage wird immer dramatischer. Tatsächlich gibt es schon Pflegedienste, die Anfragen absagen müssen, weil sie kein Personal finden.
Insofern ist es wahrscheinlich nicht stark übertrieben, selbst dann Pflegefachkräfte einzustellen, wenn diese im Moment gar nicht zu 100% sofort ausgelastet sind.

mehr
 

Verfasst am: 17 Juni 2010 09:05:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Halten Sie den Lohnabstand beim Mindestlohn

Thomas Sießegger

Die Einführung des Mindestlohns wird auch Auswirkungen auf Pflegefachkräfte(PFK) haben.

In Zeiten von Pflegefachkraftmangel wird es notwendig sein, bei der Einführung des Mindestlohns auch die Löhne der PFK entsprechend anzupassen. Wenn also bisher die Löhne der Helferinnen unter demMindestlohn waren, und diese nun angepasst werden müssen, dann würde sich manche PFK fragen, warum sie für einen ganz geringen Unterschied überhaupt die Ausbildung auf sich genommen haben und soeine hohe Verantwortung tragen.

mehr
 

Verfasst am: 7 Juni 2010 22:35:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Begrüßungsgeld

Thomas Sießegger

Personalbeschaffung in Zeiten von Pflegefachkraftmangel, Teil II

Heute ging es bei meinem Seminar um "neue Ideen für ambulante Pflegedienste". Dabei habe ich - neben anderen 20 Ideen - auch über "Mitarbeiter werben Mitarbeiter" gesprochen.

Ein Teilnehmer berichtete dann entgegnend, dass es schon Pflegedienste gäbe, die ein so genanntes Begrüßungsgeld in Höhe von 800 Euro für neue Pflegefachkräfte bereit halten.

mehr
 

Verfasst am: 2 Juni 2010 20:16:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Personalbeschaffung in Zeiten von Pflegefachkraftmangel

Thomas Sießegger

Mitarbeiter werben Mitarbeiter

In letzter Zeit schlage ich angesichts des eklatanten Pflegefachkraftmangels (der sich in den nächsten Jahren noch vehement verschärfen wird!) in Seminaren vor, eine neue Herangehensweise an die Problematik zu wählen. Und ich stelle fest, das machen einige Pflegedienste schon. Erfolgreich, und mit positiver Rückmeldung.

Fast jede Mitarbeiterin hat Bekannte und Freundinnen, die auch in der Pflege tätig sind. Vielleicht kennen sie sich von der Ausbildung, von Fortbildungen, oder über den Verband. Man redet über dies und jenes.

mehr
 

Verfasst am: 26 Mai 2010 09:40:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Es ist unsinnig, jetzt aus Tarifverträgen auszusteigen, nur um Kosten zu senken

Thomas Sießegger

Machen Sie sich attraktiv, und gewinnen und behalten Pflegefachkräfte

Über Jahre hinweg war es den tarifgebundenen Einrichtungen, v.a. den Wohlfahrtsverbänden, ein Nachteil mit Tarif am Markt zu arbeiten: Zu hoch die Kosten im Durchschnitt, zu unflexibel hinsichtlich der Honorierung der Leistung einer PDL, zu undifferenziert im Lohn-Abstand von Pflegefachkräften und Helferinnen, zu stark gebunden an die Zusatzversorgung (die von den Mitarbeitern so oder so nicht genug geschätzt wird), usw.

Ein Teil dieser Nachteile wird nun durch die Veränderungen am Markt aufgehoben und kehrt sich sogar zu einem Vorteil.

mehr
 

Verfasst am: 24 Mai 2010 21:56:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Zeit für Reflexion

Thomas Sießegger

Wann kommt endlich die Pflege nach Zeit?

Diesmal etwas Persönliches: Ich war nun 12 Tage in Urlaub. Zeit, sich mal nicht um die Pflege und um "deren" Betriebswirtschaft zu kümmern. Keine E-Mails, unfertige Sachen zurück gelassen und verdrängt, nichts mitgenommen, nur Strand, Sonne, Familie, Freunde und Zeit für Reflexion. Und nun, zurück im kalten Deutschland.

mehr
 

Verfasst am: 6 Mai 2010 10:57:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Das Ende der Fahnenstange - 23,2 Minuten für die 'Große Pflege'

Thomas Sießegger

Die Zeiten für Leistungskomplexe lassen sich nicht mehr weiter minimieren.

Ich weiß es noch ganz genau: Vor 15 Jahren dauerte eine 'Große Pflege' im Durchschnitt nahezu 45 Minuten. Damals ging man davon aus, dass die Punktzahl dividiert durch 10 die Minutenzahl ergibt. Das stimmte zwar auch nie so richtig, weil nie so wirklich richtig genau kalkuliert wurde.
Heutzutage wird mit EDV-gestützter Personal-Einsatz-Planung gearbeitet.

mehr
 

Verfasst am: 8 April 2010 17:55:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Ab ins Museum: Weg mit den Tagesberichten!

Thomas Sießegger

Eine Zeiterfassung mit Papier ist nicht mehr zeitgemäß, steigen Sie um auf EDV-gestützte PEP

Vor 15 Jahren habe ich die legendären Tagesberichte, Monatsberichte und Monatsübersichten erfunden. Andreas Heiber hat ähnliche entwickelt und Erhebungen gemacht. Einige haben diese Formulare dann sogar übernommen (ohne nach dem Copyright zu fragen und haben diese als eigene Entwicklung ausgegeben) und haben diese verkauft.

mehr
 

Verfasst am: 5 April 2010 01:06:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Interimsmanagement

Thomas Sießegger

... wenn die Spitze wegfällt, und keine Nachfolgerin da ist.

Was ist zu tun, wenn "auf einmal" die PDL weg ist? ...aus welchem Grund auch immer.
Schon des öfteren habe ich diese Situation erlebt. Manchmal sogar, obwohl es abzusehen war, dass die PDL in Rente geht, dass also keine Nachfolgerin "herangezogen" wurde.

mehr
 

Verfasst am: 30 März 2010 20:19:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Abschaffen der Steck- oder Magnettafeln zur Personal-Einsatz-Planung

Thomas Sießegger

Weg mit den Stecktafeln !  Sie brauchen diese nicht, wenn Sie ein gutes EDV-Programm haben !

Immer wieder treffe ich in Pflegediensten auf 'gute' Software-Programme, die aber mit ihren Möglichkeiten gar nicht umfassend genutzt werden.
Wer
a) die Leistungen täglich minutiös und wirtschaftlich orientiert planen kann, und
b) diese Pläne auf MDAs übertragen, oder auf Einsatzpläne drucken kann, und
c) diese Einsatzpläne auch zeitnah durch die Leitung(en) kontrolliert,
der benötigt keine Tafeln mehr zur Visualisierung!

Das wäre doppelte unnötige Arbeit, die zudem auch noch Schaden anrichtet.
..

mehr
 
Facebook
249 Blog-Beiträge
zum Seitenanfang
Suchbegriff:

Hier bloggen die Experten:

Thomas Siessegger, Diplom-Kaufmann, Organisationsberater und Sachverständiger für ambulante Pflegedienste 

Claudia Henrichs, Unternehmensberaterin für Personalentwicklung, Trainerin und Coach für ambulante Pflegedienste

Christoph Jaschke, Deutsche Fachpflege Gruppe (DFG), Marketingmanager & Pressesprecher, München

Peter Wawrik, Wawrik Pflege Consulting, Unternehmens- und Organisationsberatung im Pflegenetzwerk ambulant, Wohngemeinschaften und Tagespflegen

Giovanni Bruno, Online-Unternehmer, Berater für digitale Kommunikation und CEO der fokus digital GmbH. 

Kommentieren, diskutieren, fragen: Machen Sie mit!

Regelmäßig kommentieren die Experten aktuelle Themen, die die Branche bewegen.
Dauerbrennpunkte, Tipps, Infos und Austausch rund um die Betriebswirtschaft in ambulanten Pflegediensten - im "Häusliche Pflege Blog" auf HÄUSLICHE PFLEGE Online.

Partner

Logo-Thomas-Siessegger
Pflege Ambulant Logo
Jaschkelogo
WPC Logo 2018-03
fokus digital