Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Häusliche Pflege Blog

Blog Übersicht

73 Blog-Beiträge

Verfasst am: 22 Oktober 2016 15:19:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

36 € pro Stunde für das Reinigen der Wohnung? Ist das nicht ein bißchen (zu)viel verlangt?

Thomas Sießegger

Reflektieren über die Inhalte und die Preise der Leistung "Hauswirtschaftliche Versorgung" im Rahmen der Betreuungsleistungen nach § 45 b SGB XI

Die Betreuungsleistungen nach § 45 b SGB XI (Stichworte: 104 € / 208 €) gibt es noch bis Ende des Jahres 2016. Bevor diese Leistungen ab Januar 2017 mit dem Entlastungsbetrag von 125 € zur Verfügung stehen, haben Sie mit dem Jahreswechsel 2016/2017 eine einmalige Chance, sowohl die Inhalte als auch die Preise noch einmal zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen.

mehr
 

Verfasst am: 18 Oktober 2016 19:45:00 | von: Peter Wawrik, Geschäftsführer

Nein heißt nein! Das gilt auch für Pflegekräfte!

Peter Wawrik

Der Bundestag hat einstimmig eine Reform des Sexualstrafrechts beschlossen. Der Bundesrat hat diese Reform Ende September gebilligt. Beide Entscheidungen sind meines Erachtens richtig und längst überfällig.

Übergriffe von Erwachsenen auf Kinder, Jugendliche oder von Pflegekräfte auf Schutzbedürftige sind in keinerlei Weise nachvollziehbar und somit rechtlich zu ahnden.

Es gibt aber noch eine andere Seite, die für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege leider seit vielen Jahren Realität und trauriger Alltag ist: Bedrängt oder begrabscht zu werden, eindeutige verbale oder körperliche Übergriffe zu erleben.

mehr
 

Verfasst am: 11 Oktober 2016 16:10:00 | von: Christoph Jaschke, Deutsche Fachpflege Gruppe

Wachstum in der außerklinischen Intensivpflege .... bis ins Unendliche?

Christoph  Jaschke

Jedes Jahr steigen die Fallzahlen von langzeitbeatmeten Menschen, die in die außerklinische Versorgung entlassen werden, um 15, manche sprechen sogar von 25 Prozent! Entsprechend wächst die außerklinische Intensivpflege. Wie ist das angesichts des eklatanten Mangels an Fachkräften in der Pflege überhaupt möglich? Gleichzeitig mehren sich die Berichte über Dienstleister, die außerklinische Intensivpflege mit unqualifiziertem Personal erbringen. Wen wundert das?

mehr
 

Verfasst am: 8 September 2016 21:52:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Facebook ist der Sieger bei Personalgewinnung von neuen Mitarbeitern

Thomas Sießegger

Soziale Medien schlagen klassische Methoden der Personalbeschaffung

Welchen Methoden sind heutzutage erfolgreich, um neues zusätzliches Personal zu gewinnen?
Machen Stellenanzeigen noch Sinn?
Was sind gegebenenfalls erfolgversprechende Alternativen?

mehr
 

Verfasst am: 7 August 2016 17:52:00 | von: Claudia Henrichs, Claudia Henrichs

Den PSG II - Kundenbesuch planen

Claudia Henrichs

Die Webseite der AOK PLUS kündigt für den Zeitraum vom 01.08. – 30.08.2016 an, ein PSG II Informationsschreiben an alle Versicherten zu versenden. Das Schreiben als auch die Anlage können als pdf-Dokument heruntergeladen werden. Sie werden feststellen, da bleiben noch viele Fragen offen.

Was ich schon früher im Jahr vermutet habe, tritt also jetzt ein. Ab Spätsommer werden Sie vermehrt mit Fragen von Pflegekunden und Pflegepersonen zum PSG II konfrontiert.

Gedanken, Fragen und Wünsche von Pflegekunden und Pflegepersonen

mehr
 

Verfasst am: 20 Juli 2016 21:34:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

NO-GOs für einen Privatzahlerkatalog

Thomas Sießegger

Beispiele, wie Sie es nicht machen sollten - und Tipps für erfolgreiche Leistungsangebote

Die Notwendigkeit für einen ambulanten Pflege- und Betreuungsdienst im Rahmen seines Leistungsangebotes einen eigenen, zu ihm passenden Privatzahlerkatalog bei der Beratung zur Verfügung zu haben, ist größer denn je. Denn auch die zunehmend gefragten Entlastungsleistungen nach § 45b SGB XI und die stundenweise Verhinderungspflege nach § 39 SGB XI gehören zu den Privatzahlerleistungen.

Ein besonders guter Zeitpunkt zur Einführung oder zur Wiedereinführung in der überarbeiteten Version ist der Januar 2017. Nicht mehr viel Zeit, jetzt wo der Sommer ansteht, dann die Vorbereitungen zum PSG II laufen und ab November 2016 alle Kunden neu besucht sein wollen, um über die Chancen des PSG zu informieren.
Zu diesem Zeitpunkt wäre es sehr vorteilhaft, wenn die Beratungs- und Leitungskräfte solch einen Privatzahler-Kataloges in ihre Beratungen einbeziehen könnten.

Damit Sie durch das Überarbeiten Ihres bisherigen privaten Angebotes oder beim Neu-Erstellen eines Privatzahlerkataloges möglichst erfolgreich sind, seien nachfolgend die 10 wichtigsten Punkte genannt, wie und was Sie nicht machen sollten.

mehr
 

Verfasst am: 20 Juli 2016 13:35:00 | von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

„Geht gar nicht“: Die wichtigsten NO-GOs für Personalbeschaffung und Personalentwicklung .. unter dem Eindruck der Pflegestärkungsgesetze I bis III

Thomas Sießegger

Ein Plädoyer für eine stärkere Mitarbeiter-Orientierung

Ambulante Pflegedienste entwickeln sich zu Pflege- und Betreuungsdiensten und die Pflegestärkungsgesetze bestärkten eine deutliche Zunahme in der Nachfrage. Neben dem schon bekannten Pflegefachkraftmangel kommt nun also hinzu, dass auch die "guten" Betreuungskräfte auch schon bald rar werden. Die Zeiten wandeln sich. Der Engpaß in den nächsten 40 Jahren werden nicht die Kunden sein, diese kommen quasi "von selbst", wenn das Leistungsangebot wenigstens einigermaßen gut kommuniziert und beraten wird und wenn der Pflege- und Betreuungsdienste sich einen guten Ruf erschaffen hat.
Die Mitarbeiter jedoch werden der Schlüssel zum Erfolg und zur Weiterentwicklung der Pflege- und Betreuungsdienste sein. Wer keine Mitarbeiter hat, kann auch keinen Umsatz oder Gewinn machen. Deshalb müssen sich Arbeitgeber in ihrer Haltung und in ihrem Umgang im Verhältnis zu Mitarbeitern anpassen und sich den neuen Realitäten stellen. Methoden der Vergangenheit sind heute deshalb oft nicht mehr angebracht.
Wie sagt man heutzutage doch so schön auf Neudeutsch?
"Das ist ein NO-GO"! oder "Das geht gar nicht"!

mehr
 

Verfasst am: 13 Juni 2016 11:07:00 | von: Claudia Henrichs, Claudia Henrichs

Weniger Fehlzeiten durch eine hohe Bindung an den Pflegedienst

Claudia Henrichs

"Zurzeit haben wir wieder elf Krankenscheine gleichzeitig". Ein Satz, den ich so oder so ähnlich immer wieder höre. Wie kommt es zu diesen Fehlzeiten? Was führt dazu, dass Pflegedienstleitungen vermehrt mehrere Monate wegen Burnout ausfallen? Und das gerade jetzt, wo im Zuge der gesetzlichen Veränderungen mehr zusätzliche Aktivitäten angesagt sind?

mehr
 
Facebook
73 Blog-Beiträge
zum Seitenanfang
Suchbegriff:

Hier bloggen die Experten:

Thomas Siessegger, Diplom-Kaufmann, Organisationsberater und Sachverständiger für ambulante Pflegedienste 

Claudia Henrichs, Unternehmensberaterin für Personalentwicklung, Trainerin und Coach für ambulante Pflegedienste

Christoph Jaschke, Deutsche Fachpflege Gruppe (DFG), Marketingmanager & Pressesprecher, München

Peter Wawrik, Wawrik Pflege Consulting, Unternehmens- und Organisationsberatung im Pflegenetzwerk ambulant, Wohngemeinschaften und Tagespflegen

Giovanni Bruno, Online-Unternehmer, Berater für digitale Kommunikation und CEO der fokus digital GmbH. 

Kommentieren, diskutieren, fragen: Machen Sie mit!

Regelmäßig kommentieren die Experten aktuelle Themen, die die Branche bewegen.
Dauerbrennpunkte, Tipps, Infos und Austausch rund um die Betriebswirtschaft in ambulanten Pflegediensten - im "Häusliche Pflege Blog" auf HÄUSLICHE PFLEGE Online.

Partner

Logo-Thomas-Siessegger
Pflege Ambulant Logo
Jaschkelogo
WPC Logo 2018-03
fokus digital