Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Häusliche Pflege Blog Die richtigen Kennzahlen in der Krise nutzen

Verfasst von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Die richtigen Kennzahlen in der Krise nutzen

09.06.2020
Der Fokus auf ein paar wenige Kennzahlen genügt, um gezielt durch die Krise zu steuern

Das Leistungsgesehen eines ambulanten Pflegedienstes hat sich mit der Corona-Krise
- durch die entsprechenden Maßnahmen
- durch die Ängste auf Seiten der Kunden und Mitarbeiter
- und auch wegen wechselnden Personalrestriktionen
deutlich geändert gegenüber dem Jahr 2019.
Es ist zu vermuten, dass das einzige, was dieses Jahr konstant bleibt, die Veränderung ist.

Nun kehrt man allmählich eine neue Normalität ein, was die Wünsche der Kunden anbetrifft. Aber das Jahr ist noch nicht zu Ende. Wenn, was zu vermuten ist, einige Millionen Menschen von Kurzarbeit in die Arbeitslosigkeit gezwungen werden, wird sich auch das Zusammenspiel von pflegenden Angehörigen und den ambulanten Diensten wieder ändern. Ob dann, wenn es Medikamente oder eine Impfung gibt, und wenn diese die Einschränkungen wieder aufheben, ist es unwahrscheinlich, zur alten Normalität zurückzukehren.

Das Inanspruchnahmeverhalten von Leistungen eines ambulanten Pflegedienstes wird sich also weiterhin ändern. Dieses sollte jedoch nicht nur dem reinen Zufall überlassen werden, sondern auch durch Beratung gezielt steuern.

Zu beobachten ist derzeit unter anderem eine eine kürzere Verweildauer der Patienten, als auch immer noch eine Zurückhaltung bei der Inanspruchnahme von Hauswirtschaft und Betreuung. Alles bleibt in Bewegung.

Insofern möchten wir hier bei der Steuerung eines ambulanten Dienstes den Fokus insbesondere auf dieKennzahlen richten, die für die Neuausrichtung bzw. für die Wirtschaftlichkeit von besonderer Bedeutung sind.

  1. Das sind zum einen die Ausschöpfungsgrade der Sachleistungen in den einzelnen Pflegegraden 2 bis 5
  2. Zum anderen muss auch das Leistungsspektrum berücksichtigt werden, welches von den Kunden abgefragt wird

Aufgabe des Pflegedienstes wird es sein anhand dieser beiden Kennzahlen-Blöcke das Leistungsgesehen zu steuern, das heißt, ganz gezielt Einfluss in der Beratung zu nehmen, dass z. B. die Ausschöpfung in den Sachleistungen möglichst hoch ist – oder anders ausgedrückt, das besser etwas weniger Patienten versorgt werden (mit mehr Umsatz).

Zum anderen muss auch hinsichtlich der eigenen personellen Möglichkeiten darauf geachtet werden, dass Personal überhaupt sach- und fachgerecht eingesetzt werden kann.

Abschließend ist festzuhalten, dass im Jahr 2020 keine Kontinuität in der Leistungserbringung vorhanden sein wird und dass diese ständigem Wandel unterliegt.

Eine ausführlichere Version dieses Beitrags erfolgt im Juli 2020 in PDL-Praxis, dem Supplement in der Fachzeitschrift Häusliche Pflege.
Ich wollte mit diesen aktuellen Hinweis, der aus meiner Sicht sehr wichtig ist, nicht so lange zurückhalten.

Facebook
Kommentare (3)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Autor/in

Thomas Sießegger
Unternehmensberater
Thomas Sießegger
Diplom-Kaufmann, Organisationsberater und Sachverständiger für ambulante Pflegedienste

Zur Startseite: Häusliche Pflege Blog

Suchbegriff:

Hier bloggen die Experten:

Thomas Sießegger, Diplom-Kaufmann, Organisationsberater und Sachverständiger für ambulante Pflegedienste

Claudia Henrichs, Unternehmensberaterin für Personalentwicklung, Trainerin und Coach für ambulante Pflegedienste

Christoph Jaschke, Deutsche Fachpflege Gruppe (DFG), Marketingmanager & Pressesprecher, München

Peter Wawrik, Wawrik Pflege Consulting, Unternehmens- und Organisationsberatung im Pflegenetzwerk ambulant, Wohngemeinschaften und Tagespflegen

Giovanni Bruno, Online-Unternehmer, Berater für digitale Kommunikation und CEO der fokus digital GmbH. 

Kommentieren, diskutieren, fragen: Machen Sie mit!

Regelmäßig kommentieren die Experten aktuelle Themen, die die Branche bewegen.
Dauerbrennpunkte, Tipps, Infos und Austausch rund um die Betriebswirtschaft in ambulanten Pflegediensten - im "Häusliche Pflege Blog" auf HÄUSLICHE PFLEGE Online.

Partner

Logo-Thomas-Siessegger
PFLEGE ambulant
Jaschkelogo
WPC Logo 2018-03
fokus digital





Weitere Beiträge

+++  Wissen, weshalb und welche Nutzer sich für Ihre Online-Präsenz interessieren +++ Wer imstande ist, das


weiterlesen



Ambulante Pflegedienste sowie Tagespflegen sind verpflichtet, auf Dauer ihre wirtschaftliche Selbständigkeit gemäß § 71 Abs. 2


weiterlesen



Wer berät die Gäste der Tagespflege und deren Angehörige? Die Tagespflege-Leitung? Oder die Pflegedienstleitung des


weiterlesen



Wie Unternehmen aus der häuslichen Pflege die sozialen Medien für sich nutzen.
Dass häusliche


weiterlesen



Die Rahmenbedingungen für eine stabile Entwicklung eines Pflege- und Betreuungsdienstes werden u.a. auch in der


weiterlesen