Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Häusliche Pflege Blog Eine hohe Krankheits-Quote ist immer ein Z...

Verfasst von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Eine hohe Krankheits-Quote ist immer ein Zeichen von mangelnder oder inkonsequenter Führung

20.10.2009

Für diese Aussage gibt es meines Wissens zwar keine wissenschaftlich belastbaren Beweise, zumindest nicht für ambulante Pflegedienste. Aber die brauche ich auch nicht. Krankheit hat immer etwas mit Un-/Zufriedenheit der Mitarbeiter zu tun - das ist meine Erfahrung aus vielen Beratungen. Zufriedenheit entsteht durch konsequente exakte zeitliche Vorgaben, durch Kontrolle der PDL, durch Rückmeldungen (positiv und negativ), durch Gerechtigkeit in der Bewertung der Mitarbeiter und in der Verteilung der Arbeit auf die Wochenenden im Rahmen der Dienstplanung. Und manchmal verlangen oder wünschen sich die Mitarbeiter sogar Sanktionen gegenüber Kolleginnen, wenn diese ständig die Solidarität der anderen einfordern, aber selbst keine Wochenenddienste machen wollen und sich ständig ins 'krank' verabschieden. Durch Krankheit entstehen aber nicht nur unnötige Kosten, sondern es ist wahrscheinlich, dass durch die sie bedingende inkonsequente Führung und durch fehlende Kontrolle auch Ertragsausfälle entstehen oder im Zusammenhang stehen. Weiterhin ist auf Dauer die Personalentwicklung gefährdet, weil die besten Mitarbeiter eher gehen, und diejenigen sich im System einnisten, die sich unsolidarsich verhalten.

Mittel- und langfristig ist das so. Oder nicht?

Facebook
Kommentare (4)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Autor/in

Thomas Sießegger
Unternehmensberater
Thomas Sießegger
Sachverständiger für ambulante Pflegedienste

Zur Startseite: Häusliche Pflege Blog

Suchbegriff:

Hier bloggen die Experten:

Thomas Siessegger, Diplom-Kaufmann, Organisationsberater und Sachverständiger für ambulante Pflegedienste 

Claudia Henrichs, Unternehmensberaterin für Personalentwicklung, Trainerin und Coach für ambulante Pflegedienste

Christoph Jaschke, Deutsche Fachpflege Gruppe (DFG), Marketingmanager & Pressesprecher, München

Peter Wawrik, Wawrik Pflege Consulting, Unternehmens- und Organisationsberatung im Pflegenetzwerk ambulant, Wohngemeinschaften und Tagespflegen

Giovanni Bruno, Online-Unternehmer, Berater für digitale Kommunikation und CEO der fokus digital GmbH. 

Kommentieren, diskutieren, fragen: Machen Sie mit!

Regelmäßig kommentieren die Experten aktuelle Themen, die die Branche bewegen.
Dauerbrennpunkte, Tipps, Infos und Austausch rund um die Betriebswirtschaft in ambulanten Pflegediensten - im "Häusliche Pflege Blog" auf HÄUSLICHE PFLEGE Online.

Partner

Logo-Thomas-Siessegger
Pflege Ambulant Logo
Jaschkelogo
WPC Logo 2018-03
fokus digital





Weitere Beiträge

Wie Pflegeunternehmen die Social-Media-Präsenz nutzbringend und erfolgreich betreiben Social-Media-Marketing ist das virale Marketinginstrument zur Aufmerksamkeitsgewinnung


weiterlesen



Stellenanzeigentransparenzgesetz: Wortmonstrum für einen sinnvollen Arbeitsmarkt-Hebel? Ein Wort- und Abkürzungsmonstrum allemal: das StAnzTransG oder ausgeschrieben


weiterlesen



"Wie komme ich an die "wirklichen" Informationen, wie der Hospitationstag für die Interessentin war?" Diese


weiterlesen



"Ich habe es soooo satt!" Seufzt ein Geschäftsführer und schildert die Anforderungen, die Bewerber*innen stellen:


weiterlesen



+++ Individuelle Zielgruppenansprache und Medienwahl für den Erfolg bei der Mitarbeitersuche+++ Mit keiner anderen Marketing-Strategie


weiterlesen