Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Häusliche Pflege Blog Jede frei verfügbare Pflegefachkraft "...

Verfasst von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Jede frei verfügbare Pflegefachkraft "schnappen"

07.07.2010

Erste Pflegedienste müssen Patienten und Kunden absagen, weil sie nicht genug Personal vorhalten können.
Die Lage wird immer dramatischer. Tatsächlich gibt es schon Pflegedienste, die Anfragen absagen müssen, weil sie kein Personal finden.
Insofern ist es wahrscheinlich nicht stark übertrieben, selbst dann Pflegefachkräfte einzustellen, wenn diese im Moment gar nicht zu 100% sofort ausgelastet sind. In der Praxis höre ich nicht selten, daß das Personal, was jetzt noch "zu haben" ist, nicht flexibel und nicht engagiert ist, so nach dem Motto "es hat schon seinen Grund, warum diese potentiellen Mitarbeiter keinen Job haben". Da mag was dran sein. Aber! Wäre es nicht möglich, einen Versuch zu wagen, und diesen Mitarbeitern eine Chance zu geben? Es ist auch eine Chance für Sie! Fragen Sie nach deren Wünschen in zeitlicher Hinsicht und was den Verdienst anbelangt. Versuchen Sie, diese Mitarbeiter zu entwickeln, bieten Sie Ihnen Seminare und Fortbildungen an. Geben Sie nicht zu schnell auf, vielleicht genügt es, diese zunächst einmal 5 - 10 Std. pro Woche zu beschäftigen. Oder wenn die Bewerber nahezu Vollzeit arbeiten möchten (weil sie das Geld brauchen), dann stellen Sie sie eben (befristet) erst einmal zu 36 oder 38 Std. pro Woche ein. Machen Sie sich für die diese Mitarbeiter attraktiv. Sie werden sie gebrauchen können, jetzt sofort oder später noch mehr, da die Situation und der Kampf um Pflegefachkräfte noch an Intensität zunehmen wird. Strengen Sie sich an und geben sich nicnt sofort gängigen Klischees hin. Manchmal ist mehr möglich als Sie denken. Ich habe es in der Praxis gesehen.

Haben Sie Ideen, wie "nicht so gute" Pflegefachkräfte entwickelt werden können?

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Autor/in

Thomas Sießegger
Unternehmensberater
Thomas Sießegger
Diplom-Kaufmann, Organisationsberater und Sachverständiger für ambulante Pflegedienste

Zur Startseite: Häusliche Pflege Blog

Suchbegriff:

Hier bloggen die Experten:

Thomas Sießegger, Diplom-Kaufmann, Organisationsberater und Sachverständiger für ambulante Pflegedienste

Claudia Henrichs, Unternehmensberaterin für Personalentwicklung, Trainerin und Coach für ambulante Pflegedienste

Christoph Jaschke, Deutsche Fachpflege Gruppe (DFG), Marketingmanager & Pressesprecher, München

Peter Wawrik, Wawrik Pflege Consulting, Unternehmens- und Organisationsberatung im Pflegenetzwerk ambulant, Wohngemeinschaften und Tagespflegen

Giovanni Bruno, Online-Unternehmer, Berater für digitale Kommunikation und CEO der fokus digital GmbH. 

Kommentieren, diskutieren, fragen: Machen Sie mit!

Regelmäßig kommentieren die Experten aktuelle Themen, die die Branche bewegen.
Dauerbrennpunkte, Tipps, Infos und Austausch rund um die Betriebswirtschaft in ambulanten Pflegediensten - im "Häusliche Pflege Blog" auf HÄUSLICHE PFLEGE Online.

Partner

Logo-Thomas-Siessegger
Pflege Ambulant Logo
Jaschkelogo
WPC Logo 2018-03
fokus digital





Weitere Beiträge

Ob Verkauf oder Teilveräußerung an Dritte oder Übertragung innerhalb der Familie, die Unternehmensnachfolge eines ambulanten


weiterlesen



Ja, aber ... In vielen ambulanten Pflege- und Betreuungsdiensten wird derzeit über die Erstellung und


weiterlesen



Wichtig für Pflegeunternehmen: Wo und wie wird über das Unternehmen "gesprochen"?  Das Wissen über die


weiterlesen



+++ Zeitgemäßes Azubi-Marketing in der Pflegebranche Soll sich Personalnotstand in der Pflegebranche mittel- bis langfristig


weiterlesen



Die 4. Generation der ambulanten Pflege ist nicht nur digital unterstützt, sondern ein "vernetzter ambulanter


weiterlesen