Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Häusliche Pflege Blog Mindestlohn in der ambulanten Pflege

Verfasst von: Thomas Sießegger, Unternehmensberater

Mindestlohn in der ambulanten Pflege

09.09.2009

Zwei Herzen schlagen in mir, für und gegen den Mindestlohn in der Pflege Ganz klar: Menschen müssen so viel für ihre Arbeit bekommen, dass sie bei einem Vollzeitjob davon leben können. Und ganz besonders bei einem Job, der so viel Verantwortung mit sich bringt wie die Pflege. Das unterschreibe ich sofort. Gleichzeitig frage ich mich, was passiert, wenn der Mindestlohn bei z.B. 10 EUR festgelegt wird? Es ist so oder so schon knapp zum ܜberleben für Pflegedienste. Das würde bedeuten, dass gleichzeitig mit der Einführung des Mindestlohns die Vergütungen angepasst werden müssen. Wissen das alle, die darüber verhandeln, also die Politiker (Olaf Scholz, Ulla Schmidt, ..), die Pflegekassen und v.a. die
Krankenkassen? Das würde teilweise zu enormen Preissteigerungen führen, und das wiederum zu überproportional steigenden Zuzahlungen. Was sagen die Kunden dazu? Wie wirkt es sich aus auf die Nachfrage? Groߟe Verwerfungen könnten die Folge sein. So einfach wie beim Mindestlohn bei der Post ist es nämlich nicht: Da steigen einfach Anbieter aus dem Markt aus, und überlassen es der Post, welche irgendwann das Porto erhöht, und gut is'.

Wofür schlägt Ihr Herz? Was meinen Sie?

Facebook
Kommentare (8)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Autor/in

Thomas Sießegger
Unternehmensberater
Thomas Sießegger
Sachverständiger für ambulante Pflegedienste

Zur Startseite: Häusliche Pflege Blog

Suchbegriff:

Hier bloggen die Experten:

Thomas Siessegger, Diplom-Kaufmann, Organisationsberater und Sachverständiger für ambulante Pflegedienste 

Alexander Cito Aufenacker, Berater in der Gesundheits- und Sozialpolitik

Claudia Henrichs, Unternehmensberaterin für Personalentwicklung, Trainerin und Coach für ambulante Pflegedienste

Christoph Jaschke, Geschäftsführer Heimbeatmungsservice Brambring Jaschke GmbH

Peter Wawrik, Geschäftsführer Pflege Consulting Hellweg, Unternehmens- und Organisationsberatung im Pflegenetzwerk ambulant, Wohngemeinschaften und Tagespflegen

Kommentieren, diskutieren, fragen: Machen Sie mit!

Regelmäßig kommentieren die Experten aktuelle Themen, die die Branche bewegen.
Dauerbrennpunkte, Tipps, Infos und Austausch rund um die Betriebswirtschaft in ambulanten Pflegediensten - im "Häusliche Pflege Blog" auf HÄUSLICHE PFLEGE Online.

Partner

Logo-Thomas-Siessegger
 Aufenacker-Logo
Henrichs-Logo
Jaschkelogo
Quadratisches Logo Pflege Consulting Hellweg





Weitere Beiträge

Das Thema Beratung ist zur Zeit in meinen Inhouse-Workshops der größte Schwerpunkt. Was soll unser


weiterlesen



Im PSG III sind durch den Gesetzgeber im Bundestag und Bundesrat eine Reihe von Weiterentwicklungen


weiterlesen



Wird Lernen als Reparaturbetrieb von Defiziten verstanden, ist die Chance gering, dass Neugier oder Interesse


weiterlesen



Für die außerklinische Intensivversorgung eines Menschen in seinen eigenen vier Wänden benötigt man im Schnitt


weiterlesen



Viele ambulante Pflege- und Betreuungsdienste haben inzwischen ihr Angebot um eine Tagespflege vergrößert. In Zeiten


weiterlesen