Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Häusliche Pflege Blog Nach der Beratung fängt die Arbeit erst an

Verfasst von: Claudia Henrichs, Claudia Henrichs

Nach der Beratung fängt die Arbeit erst an

08.02.2016

"Als Auftraggeber ruft ein Unternehmen Experten in seinen Betrieb mit dem Ziel, das eigene Handeln, die Ist-Situation von außen analysiert zu bekommen sowie Ideen zu erhalten wie Strategien und Abläufe verändert werden können." Mit diesem Satz beginnt Maria Hanisch, Geschäftsfeldleitung Ambulante Dienste Caritasverband für die Stadt Köln den dritten Teil des Buches "Change Management für ambulante Dienste – Anhaltende Veränderungen ganzheitlich meistern"

Diesem Auftrag geht eine gewisse Erwartung voraus wissen zu wollen ob das eigene Unternehmen das Richtige tut oder wie es sich wirtschaftlich verbessern kann.

"Dann kommen die Experten. Sie liefern ihre Analysen und geben Empfehlungen. Danach sind sie wieder weg. Meine Erfahrung war, dass ich viele wertvolle Handlungsoptionen in der Hand hatte. Jetzt ging es darum, selbstbewusst zu prüfen, welche der Empfehlungen für unsere Strukturen, Rahmenbedingungen und Ziele zeitnah umgesetzt werden müssen."

Die Praktikerin zeigt in anschaulichen Beispielen und mit bemerkenswerter Offenheit auf,

welche Maßnahmen lediglich die Erkenntnis brachte wie die Umsetzung noch besser gestaltet werden muss und welche Aktivitäten von Erfolg gekrönt waren.

Zum Beispiel wie

  • Vertriebsschulungen durchgeführt, und die Hemmungen der Leitungskräfte berücksichtigt wurden,
  • ein Privatzahlerkatalog einmal anders aussehen,
  • die Internetseite kundenorientiert gestaltet und
  • Verwaltung effizient umorganisiert werden kann.
  • Ebenso erzählt sie von ihren Erfahrungen aus der Übernahme von Pflegediensten und
  • Vergütungsverhandlungen.

Vergütungsverhandlungen

 Maria Hanischs Entscheidung, die Vergütung in Einzelverhandlungen durchzuführen ist ein kleiner Ausschnitt ihrer Erfahrungen die sie im Buch mit dem Leser teilt.

"Wie in vielen Diensten haben wir uns in Köln lange mit den vereinfachten Verfahren zufrieden gegeben. Doch die Schere zwischen dem Angebot der Kassen und den Tarifentwicklungen der AVR wurde immer größer und eine stabile wirtschaftliche Situation damit nicht mehr zu verantworten. Es ging kein Weg an Einzelverhandlungen vorbei. ( ...)"

Es wird beschrieben, wie nach mehreren Verhandlungsrunden auch unter Einbeziehung der Schiedsstelle schließlich ein akzeptables Angebot vorlag.

"Das Angebot habe ich angenommen und nach einer Abstimmungsfrist von zwei Wochen die Kassen auch. Im Nachhinein sind mir durch diese Vorgehen drei Dinge klar geworden:

  1. Mein Respekt vor Einzelverhandlungen ist gesunken.
  2. In die nächste Verhandlung nehme ich einen Punktwertrechner mit, damit ich das Angebot gleich mit unseren Zahlen abgleichen kann.
  3. Darüber hinaus lasse ich mich von meinem Controller und Leistungsbereichsleiter unterstützen.

Der eigentliche Erfolg zeigte sich in den nächsten Verhandlungen Ich war überrascht, wie schnell und zügig wir uns mit den Kassen einigten und die volle Refinanzierung der Tarifsteigerung realisiert werden konnte. 
Auch unsere Sorge, die Kunden könnten bei einem erneuten Preisanstieg kündigen und zu einem anderen Dienst wechseln, hat sich als unbegründet her ausgestellt."

Mut haben, den eigenen Weg zu gehen

Maria Hanisch möchte dem Leser Mut machen, den eigenen Weg der Umsetzung zu finden und diesen aktiv zu beschreiten. Sie steht dafür, dass dabei noch einmal etwas ganz anderes entstehen kann, als die Experten es vorgeschlagen haben und dass genau dies auch gut ist, denn dann passen die Maßnahmen auch zum eigenen Unternehmen. Voraussetzung für das Gelingen seien drei Dinge:

  • Mut zur Veränderung und Mut für die eigenen Wege.
  • Alle Betreffenden frühzeitig einbeziehen.
  • Dran bleiben.

Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind, was Sie noch alles im Buch finden, lesen hier eine kleine Zusammenfassung.

Das Besondere an diesem Buch: Change Management für ambulante Pflegedienste aus drei verschiedenen Perspektiven.  Es richtet den Fokus auf wirtschaftlich-strategische Entscheidungen, auf die Organisations- und Personalentwicklung und auf die praktische Umsetzung.

Thomas Sießegger zeigt, wie es gelingt, anhaltende Veränderungen zu meistern und gute Ergebnisse zu erzielen. Während er z.B. die Personalentwicklung aus betriebswirtschaftlicher und strategischer Sicht thematisiert, beschreibe ich u.a. wie wertschätzende Organisations- und Personalentwicklung umgesetzt wird und nenne Erfolgsfaktoren für motivierte Mitarbeitende. Welche individuellen Faktoren  dazukommen, wenn es darum geht, Theorie in Praxis umzusetzen,  beschreibt Maria Hanisch und gibt Einblick in ihre Erfahrungen, beispielsweise zu den Themen Mitarbeiter werben Mitarbeiter oder Leitungsteams bilden.

Aus dem Inhalt:

  • Visionen, Ziele Strategien
  • Ausweiten des Leistungsangebotes
  • Personalentwicklung
  • Kaufen oder verkaufen? Eine Unternehmensbewertung
  • Eine Checkliste mit den wichtigsten Empfehlungen aus Beratungsprozessen
  • Wachstum als Auftrag der Unternehmensleitung

Und hier ist der Link zum Vincentz Verlagsprogramm (Seite 73)

Viel Spaß beim Stöbern wünscht Claudia Henrichs

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Autor/in

Claudia Henrichs
Claudia Henrichs
Claudia Henrichs
Expertin für wirkungsvolle Kommunikation in Kunden- und Führungsgesprächen

Zur Startseite: Häusliche Pflege Blog

Suchbegriff:

Hier bloggen die Experten:

Thomas Sießegger, Diplom-Kaufmann, Organisationsberater und Sachverständiger für ambulante Pflegedienste

Claudia Henrichs, Unternehmensberaterin für Personalentwicklung, Trainerin und Coach für ambulante Pflegedienste

Christoph Jaschke, Deutsche Fachpflege Gruppe (DFG), Marketingmanager & Pressesprecher, München

Peter Wawrik, Wawrik Pflege Consulting, Unternehmens- und Organisationsberatung im Pflegenetzwerk ambulant, Wohngemeinschaften und Tagespflegen

Giovanni Bruno, Online-Unternehmer, Berater für digitale Kommunikation und CEO der fokus digital GmbH. 

Kommentieren, diskutieren, fragen: Machen Sie mit!

Regelmäßig kommentieren die Experten aktuelle Themen, die die Branche bewegen.
Dauerbrennpunkte, Tipps, Infos und Austausch rund um die Betriebswirtschaft in ambulanten Pflegediensten - im "Häusliche Pflege Blog" auf HÄUSLICHE PFLEGE Online.

Partner

Logo-Thomas-Siessegger
Pflege Ambulant Logo
Jaschkelogo
WPC Logo 2018-03
fokus digital





Weitere Beiträge

Wie aus einer neuen Studie über die Zufriedenheit der Deutschen, dem sogenannten "Glücksatlas 2019" der


weiterlesen



Zu Chancen, Risiken und dem sinnvollen Umgang mit positiven und negativen Kundenstimmen.  Was einst mit


weiterlesen



Ob Verkauf oder Teilveräußerung an Dritte oder Übertragung innerhalb der Familie, die Unternehmensnachfolge eines ambulanten


weiterlesen



Ja, aber ... In vielen ambulanten Pflege- und Betreuungsdiensten wird derzeit über die Erstellung und


weiterlesen