Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Ambulante Pflege auf Billigniveau?

Kritik an Krankenkassen

Ambulante Pflege auf Billigniveau?

02.03.2017
Foto: Archiv

Foto: Archiv

"Die Leistungen der ambulanten Professionellen Pflege sind nicht auf Billigniveau zu haben", kritisiert Petra Schülke, stellvertretende Bundesvorsitzende des Verbands Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VDAB) die "Sparpolitik der Kassen" mit 15,9 Milliarden Euro Finanzreserven.

Mit 15,9 Milliarden Euro Finanzreserven stehen die Krankenkassen derzeit weit besser dar, als es deren Vertreter der Öffentlichkeit weismachen wollen, kritisiert der Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VDAB) in einer Mitteilung vom 28. Februar 2017. "Vor diesem Hintergrund mutet die Sparpolitik der Kassen insbesondere bei der angemessenen Vergütung ambulanter Pflegeleistungen nach Ansicht des VDAB absurd an", so der verband weiter. Die Private Professionelle Pflege habe ein Recht auf eine höhere Wertschätzung ihrer Arbeit - auch wirtschaftlich. Der VDAB fordert "ein Ende der eigennützigen Sparpolitik der Krankenkassen und stattdessen mehr Investitionen in die Zukunftsfähigkeit der Professionellen Pflege".
Petra Schülke, stellvertretende Bundesvorsitzende des VDAB appellierte an die Politik, dass "gerade mit Blick auf die anhaltenden Forderungen nach dem weiteren bundesweiten Ausbau einer ambulanten Pflegeinfrastruktur" die Politiker angesichts der neuen Fakten Konsequenzen ziehen und die Krankenkassen in die Verantwortung nehmen müssten. "Die Leistungen der ambulanten Professionellen Pflege sind nicht auf Billigniveau zu haben. Wer das denkt, verkennt die Herausforderungen sowohl der demografischen Entwicklung, als auch der einer wirtschaftlichen Unternehmensführung. Nur wenn es gelingt, die Rahmenbedingungen für Pflegeunternehmer in dieser Hinsicht nachhaltig zu verbessern, kann jeder, der professionelle Pflege braucht, diese auch in Zukunft bekommen" so Schülke weiter.

Facebook

Verwandte Artikel:

TIPP

ALTENPFLEGE-Messe 2018

Mindestlöhne: Wissenschaftler halten Kommissionslösung für bedenklich

Gelassen in die Abrechnungsprüfung

Kritik an Zusammenarbeit mit Sozialämtern

Experte warnt vor unwirtschaftlichen Finanzierungsmodellen

Veranstaltungen

6. Entscheiderkonferenz: Außerklinische Intensivpflege

Veranstaltungen

ALTENPFLEGE - Die Leitmesse 2020 findet nicht statt!

Veranstaltungen

ALTENPFLEGE ZUKUNFTSTAG 2019

Veranstaltungen

Häusliche Pflege Fernlehrgang

Produkt

Das Pflege-Stärkungsgesetz 3

Produkt

Das Pflege-Stärkungsgesetz 2

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

HP_10_2020_cover_200px

Oktober 2020

Kurzzeitpflege Daheim
Die Pflegezentrale Wagner gewinnt den Häusliche Pflege Innovationspreis

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts