Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Bayern: Ministerium rüffelt Ausbildungsträger

Schüler als billige Arbeitskräfte

Bayern: Ministerium rüffelt Ausbildungsträger

30.07.2014
Das bayerische Kultusministerium befürchtet, dass in vielen Ausbildungsbetrieben die Rechte der Pflegeschüler nicht ausreichend geachtet werden.

<paragraph align="right">Foto: Krüper</paragraph>

Das bayerische Kultusministerium befürchtet, dass in vielen Ausbildungsbetrieben die Rechte der Pflegeschüler nicht ausreichend geachtet werden.

Foto: Krüper

Das bayerische Kultusministerium hat alle Träger der praktischen Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe per Brief daran erinnert, stärker auf die Rechte der Pflegeschüler zu achten. Das berichtete jetzt die Tageszeitung "Passauer neue Presse" (PNP).

In dem Schreiben hat das Ministerium laut PNP unter anderem darauf hingewiesen, dass an Schultagen die tägliche Arbeitszeit als erbracht zu gelten habe, Schulstunden im Ausbildungsbetrieb voll anzurechnen seien und durch Schulzeiten ausfallende betriebliche Arbeitszeiten nicht nachgeholt werden müssten.

Anlass für das Schreiben waren Berichte von Pflegeschülern und Pflegeexperten, die davon handelten, dass es in der Praxis oftmals völlig anders aussehe als gesetzlich vorgeschrieben und dass die Pflegeschüler in vielen Pflegeheimen und Pflegediensten als billige Ersatz- und Arbeitskräfte missbraucht würden. "Wir verheizen unseren Pflegenachwuchs", kritisiert etwa der Experte Claus Fussek. Und auch der Landesgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK), Leonhard Stärk, räumt das Problem ein: "Dieses Schreiben des Kultusministeriums ist ein Schlag ins Gesicht all derer, die vernünftig mit den Schülern umgehen."

Facebook

Weiterführende Links:

Hier gelangen Sie zur Homepage des Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo

Februar 2020

Durchblick behalten
Das ändert sich 2020 für die Pflegeberatung

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts