Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Bayerns Sozialministerin und Diakonie ford...

Bayerns Sozialministerin und Diakonie fordern Unterstützung für ambulante Dienste

18.06.2008

Bayerns Sozialministerin Christa Stewens kritisiert, dass Kassen und Sozialhilfeträger die Kosten in den Vordergrund stellten und so die Gefahr entstehe, dass Bedürftigen Ansprüche vorenthalten werden. "Der Erhalt eines flächendeckenden Netzes von ambulanten Pflegediensten ist für die häusliche Versorgung unserer pflegebedürftigen Mitbürger unabdingbar", erklärte Stewens. Die Pflegeeinrichtungen hätten ein Recht auf leistungsgerechte Vergütung. "Das heißt, bei der Vereinbarung der Entgelte muss auch die Qualität der erbrachten Leistungen eine ganz maßgebliche Rolle spielen", so Stewens. "In der Frage der krankheitsspezifischen Pflegemaßnahmen stehen wir voll auf Seiten der Pflegeverbände", begegnete sie anderslautenden Vorwürfen seitens frei-gemeinnütziger Anbieter. "Bei begrenzten finanziellen Ressourcen müssten die vorhandenen Mittel noch effizienter eingesetzt werden", so Diakonie-Präsident Jürgen Gohde in einer Pressemitteilung. Bürokratische Regelungen, die Pflegekapazitäten binden, müssten überprüft werden. "Der Abbau von Bürokratie schafft Spielräume für Zuwendung und Zeit für menschliche Nähe", betonte Gohde. "Angemessene wirtschaftliche Rahmenbedingungen für Pflegedienste sind eine der Voraussetzungen für die Lebensqualität im Alter." Jedoch ständen viele ambulante Dienste mit dem Rücken zur Wand und überlegten, ob sie aufgeben müssen. "Wenn die Verweildauer in der Krankenhausversorgung weiter verkürzt wird, tut sich hier eine erhebliche Versorgungslücke auf", warnt Gohde. Quelle: Häusliche Pflege

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

HP_10_2020_cover_200px

Oktober 2020

Kurzzeitpflege Daheim
Die Pflegezentrale Wagner gewinnt den Häusliche Pflege Innovationspreis

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts