Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Berlin informiert über Pflegefehler, Betru...

Neue Broschüre

Berlin informiert über Pflegefehler, Betrug und Gewalt

30.07.2018
Berlin Gesundheits- und Pflegesenatorin Dilek Kolat.

Foto: Anke Großglaß

Berlin Gesundheits- und Pflegesenatorin Dilek Kolat.

Foto: Anke Großglaß

Die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hat zusammen mit zwei Kassen eine Broschüre erstellt, die pflegende Angehörige, Pflegekräfte und Pflegebedürftige darüber informiert, wie sie auf Pflegefehler, Abrechnungsmanipulationen oder Gewalt reagieren können.

Rund ein Viertel der Pflegebedürftigen in Berlin nimmt dafür häusliche Pflegeleistungen ambulanter Pflegedienste in Anspruch, heißt es in einer Mitteilung der Berliner Senatverwaltung. "Die allermeisten Pflegedienste und Pflegekräfte leisten eine ausgezeichnete Arbeit und verdienen mehr Wertschätzung. Aber es gibt auch schwarze Schafe und Fehler durch Überforderung. Pflegebedürftige und Pflegekräfte selbst können Opfer von kriminellen Machenschaften oder Gewalt werden. Mit der aktuellen Broschüre wollen wir Pflegebedürftige, ihre Angehörigen aber auch Pflegekräfte selbst stärken und sie dabei unterstützen, Fehler in der Pflege zu vermeiden und zu verfolgen", sagte Berlins Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kolat, bei der Präsentation der Broschüre am 26. Juli. Die Broschüre "Häusliche Pflege – Was tun bei Pflegefehlern, Abrechnungsmanipulation und Gewalt?" beruht auf einer Publikation der Verbraucherzentrale Hamburg, der Techniker Krankenkasse, der Barmer und des Landeskriminalamts Hamburg und wurde auf Berliner Gegebenheiten angepasst.

Susanne Hertzer, Leiterin der Landesvertretung Berlin/Brandenburg der Techniker Krankenkasse, ergänzte : "Jeder kann in die Situation kommen, dass ein Angehöriger Pflege benötigt. Gerade wenn dies plötzlich passiert, ist nichts mehr so, wie es vorher war. Die Familien und Freunde leisten Enormes und brauchen unsere Unterstützung – von der Organisation der Pflege bis zur Hilfe in kritischen Situationen. Die Broschüre listet zahlreiche Einrichtungen und Ansprechpartner auf, die weiterhelfen." Gabriela Leyh, Landesgeschäftsführerin der Barmer Berlin/Brandenburg, hat dazu ebenfalls ein klares Bild: "Häusliche Pflege geschieht im Privaten außerhalb der öffentlichen Wahrnehmung. Unregelmäßigkeiten, fallen meist nur nahestehenden Personen auf. Doch viel zu oft wird über Pflegefehler, Gewalt oder Manipulationen geschwiegen, sei es aus Angst oder Scham. Die Broschüre gibt Angehörigen, Pflegebedürftigen aber auch Pflegekräften wertvolle Hinweise, wie Verdachtsfälle angesprochen und wo Hilfe angefordert werden kann."

Facebook

Weiterführende Links:

Kostenloser Download der Broschüre "Häusliche Pflege – Was tun bei Pflegefehlern, Abrechnungsmanipulation und Gewalt?"

Verwandte Artikel:

Analyse zu Leistungskatalogen und Vergütungsstrukturen

Eine Plattform für Politik und Praxis

Studie: "24-Stunden-Pflege" nimmt zu

Zahl der ambulanten Pflegedienste steigt

Millionenschaden durch Abrechnungsbetrug und Korruption

Ambulante Pflegedienste weisen immer häufiger Patienten ab

Veranstaltungen

Häusliche Pflege Innovationskonferenz – Wirtschaftlichkeit und Personalkonzepte

Veranstaltungen

Bundeskonferenz Wohnen in Gemeinschaft 2018

Veranstaltungen

Häusliche Pflege Managertag Herbst 2018

Veranstaltungen

Häusliche Pflege Fernlehrgang

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Dezember 2019

Pflegedienst als Bauherr
Expertentipps für Finanzierung und Planung

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts