Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Blog: Eindeutiges Ja zur E-Mobilität

Blogger Peter Wawrik

Blog: Eindeutiges Ja zur E-Mobilität

16.10.2017
Blogger Peter Wawrik glaubt, dass den E-Mobilen die Zukunft gehört. Foto: privat

Blogger Peter Wawrik glaubt, dass den E-Mobilen die Zukunft gehört. Foto: privat

In seinem neuesten Blogbeitrag berichtet Pflegeexperte Peter Wawrik über die Vorteile von Elektroautos und warum sie für Pflegedienste in den nächsten Jahren sinnvoll sein können.

In der ambulanten Pflege wird es in den nächsten Jahren sinnvoll sein, mindestens bei einem Teil der Dienst-Fahrzeuge auf Elektromobile umzustellen, schreibt Peter Wawrik in seinem Blog. In verschiedenen Regionen in Deutschland gibt es derzeit Elektromobilitätstage, von der IHK oder von anderen Verbänden organisiert. Vereinzelt findet man dort schon den ein oder anderen Pflege- und Betreuungsdienst, so Wawrik. Spätestens in fünf Jahren könnte die Automobilwelt eine radikale Trendwende erleben, ist in der Fachwelt eine zentrale Erkenntnis.Wenn Dienstfahrzeuge am Tag häufig rund 30 bis 60 km zurücklegen (entspricht einer Jahresleistung von ca 10 - 20.000 km), dann sind diese Kilometer-Tagesleistungen gerade dafür prädestiniert, mit einem E-Kfz gefahren zu werden, so der Blogger.

Mehrere Punkte stehen laut Peter Wawrik einer schnellen Umsetzung im Weg. Erstens: Die bisher angebotenen E-Kfz im Kleinwagen-Segment kosten in der Anschaffung derzeit noch mehr als das Doppelte eines vergleichbaren Verbrenner-Kfz. Zweitens: Wenn ein Pflege- und Betreuungsdienst einen zentralen Parkplatz vorhält, dann können die E-Kfz dort geparkt und geladen werden. Die Zeit für eine volle Ladung über Nacht ist aber je nach Ladesystem bei einem Spätdienst (zum Beispiel bis 22.30 Uhr) und einem Frühdienst ab 6.30 Uhr nach Händlerinformationen zum Teil nicht ausreichend. Drittens: Für Mitarbeiter, die das E-Dienst-Kfz mit nach Hause nehmen können/sollen, fehlt noch die Möglichkeit, den Strom, der vom privaten Haushalt entnommen wird, auch entsprechend zu erfassen und zu vergüten.

Trotzdem sollten sich Pflegedienste schon mit dem Thema auseinandersetzen. "Meines Erachtens sollten sich Pflege- und Betreuungsdienste trotzdem jetzt schon entsprechend informieren und auch ihre Erwartungen und Vorstellungen den Auto-Händlern und -Herstellern mitteilen", so der Blogger.

Lesen Sie hier den gesamten Blog

Facebook

Verwandte Artikel:

TIPP

ALTENPFLEGE-Messe 2018

Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Drese stellt strikte Trennung von ambulanter und stationärer Pflege infrage

CDU-Sozialpolitiker Hilbers will nach Landtagswahl in Niedersachsen höhere Bezahlung in der Altenpflege

Blog: Ohne Lobby wird sich nichts verändern

Veranstaltungen

Häusliche Pflege Managertag Herbst 2018

Veranstaltungen

Vincentz Akademie

Veranstaltungen

Häusliche Pflege Fernlehrgang

Produkt

Qualitätshandbuch - schlank und effektiv

Produkt

Das Pflege-Stärkungsgesetz 3

Produkt

Vertragsgespräche erfolgreich führen

Produkt

Change Management für ambulante Dienste

Produkt

Das Pflege-Stärkungsgesetz 2

Produkt

Change Management für ambulante Dienste

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo

Juni 2020

Starke Leistung
Mutige Ideen in schwierigen Zeiten

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts