Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Brandenburg erntet Lob für Ausbildungsplän...

Personalmangel

Brandenburg erntet Lob für Ausbildungspläne zum Altenpflegehelfer

18.01.2017
Foto: epd-bild/Stefan Trappe

Foto: epd-bild/Stefan Trappe

"Das Beispiel Brandenburg zeigt das ganze politische Tohuwabohu um die Ausbildung in der Altenpflege", kritisiert Thomas Greiner, Präsident des Arbeitgeberverbandes Pflege. Gleichzeitig lobt er das Land für die Entscheidung, mehr in die Ausbildung von Altenpflegehelfern zu investieren.

Greiner hält vom Vorhaben mit der generalistischen Ausbildung in der Pflege der wachsenden Personalnot zu begegnen wenig:

"Das Beispiel Brandenburg zeigt das ganze politische Tohuwabohu um die Ausbildung in der Altenpflege. Gerne preisen Politiker Akademisierung der Altenpflege an. Inzwischen bieten so viele Unis und Hochschulen entsprechende Studienplätze, dass man sich bange fragen muss, in welchen Arbeitsbereichen bitteschön sollen all die ,,Studierten" in der Pflege später beschäftigt werden, wo wir doch vor allem mehr helfende Hände brauchen? Auch die Ausbildung für Pflegehilfskräfte ist bundesweit höchst unterschiedlich geregelt. In dem einen Land dauert sie ein paar Monate, in einem anderen ein Jahr, in wieder einem anderen zwei Jahre. Das Saarland will jetzt sogar in eine zweijährige Pflege-Assistentenausbildung einsteigen. Kurzum: Was wir brauchen ist keine Generalistik, sondern einen zwischen den 16 Bundesländern abgestimmten gesamtdeutschen ,,Ausbildungsmasterplan Altenpflege" - statt föderales Herumgewurschtel. Und wir brauchen bundesweit eine Umlagefinanzierung in der Altenpflegeausbildung, dann werden die Ausbildungszahlen weiter erfreulich steigen. Zudem ist es ein Skandal, dass in einigen Bundesländern Altenpflegeschüler noch immer Schulgeld zahlen müssen, etwa in Mecklenburg-Vorpommern. Ganz zu schweigen davon, dass wir noch immer ein Personalbemessungssystem in der Altenpflege haben, das föderal und damit willkürlich ist und das Etikett Steinzeit verdient."

Facebook

Verwandte Artikel:

TIPP

ALTENPFLEGE-Messe 2018

600 ambulante Pflegedienste mehr - in zwei Jahren!

Kein grünes Licht vom Arbeitgeberverband

"Die Reform muss jetzt kommen"

Forderung nach politischem Stopp von Preis-Dumping

Produkt

Das Pflege-Stärkungsgesetz 3

Produkt

Vertragsgespräche erfolgreich führen

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

September 2019

Alleskönner
Was eine PDL heute können muss und was sie tatsächlich verdient.

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts