Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Claus Fussek: "Pflegenotstand ist hau...

Pflegekritiker

Claus Fussek: "Pflegenotstand ist hausgemacht"

03.08.2018
"Dieser Pflegenotstand ist kein Tsunami, sondern hausgemacht", erklärt Pflegekritiker Claus Fussek im Interview mit dem Deutschlandfunk.

<paragraph align="right">Foto: Steve Schrader</paragraph>

"Dieser Pflegenotstand ist kein Tsunami, sondern hausgemacht", erklärt Pflegekritiker Claus Fussek im Interview mit dem Deutschlandfunk.

Foto: Steve Schrader

Der Pflegenotstand ist "kein Tsunami, sondern hausgemacht." Das hat Pflegekritiker Claus Fussek im Interview mit dem Deutschlandfunk erklärt. Die Probleme seien seit Jahren bekannt und für jeden offensichtlich.

Bereits 1988 habe es den Pflegenotstand gegeben. "Natürlich kann weder ein Herr Spahn noch sonst jemand in der Politik die Pflegekräfte zaubern", sagt Fussek. Die vorhandenen Pflegekräfte verließen jedoch den Beruf, "weil sie am Ende sind." Zudem würden Auszubildende als Billigstarbeitskräfte genutzt – für Fussek eine "Perversität".

Die größten Probleme, so Fussek, seien die Arbeitsbelastung, Arbeitsbedingungen und das Arbeitsklima. "Der einfachste Nenner wäre doch zunächst mal, dass sich die Pflegekräfte untereinander solidarisieren würden", kritisiert er die mangelhafte gewerkschaftliche Organisation in der Pflege. Man müsse die Probleme offen und ehrlich benennen, nur dann könnten sich die Umstände verbessern.

Grundsätzlich gebe es in der Pflege zudem ein Systemproblem, erklärt der Kritiker. Es könne und dürfe nicht sein, dass mit Gesundheit und Krankheit an der Börse Rendite gemacht wird. "Ich weiß nicht, wer sich so ein perverses System ausgedacht hat."

Facebook

Verwandte Artikel:

Mai: "Ambulante Pflege darf keine Pflege zweiter Klasse werden"

Altenpflegekräfte doppelt so häufig erwerbsunfähig

Kritik am neuen Pflegepersonal-Stärkungsgesetz

Kommentare (1)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

September 2019

Alleskönner
Was eine PDL heute können muss und was sie tatsächlich verdient.

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts