Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Fixierungen in der Pflege den Kampf angesagt

"Werdenfelser Weg" in Mecklenburg-Vorpommern

Fixierungen in der Pflege den Kampf angesagt

08.02.2013
In Mecklenburg-Vorpommern soll die Anzahl freiheitsentziehender Maßnahmen deutlich sinken.

<paragraph align="right">Foto: Krüper</paragraph>

In Mecklenburg-Vorpommern soll die Anzahl freiheitsentziehender Maßnahmen deutlich sinken.

Foto: Krüper

Ältere und pflegebedürftige Menschen sollen in Mecklenburg-Vorpommern seltener mit Hilfsmitteln in ihren Betten fixiert werden. Das hat Landesjustizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) am 8. Februar 2013 in Pasewalk (Kreis Vorpommern-Greifswald) auf einer Fachtagung von Betreuern und der Justiz angekündigt.

Hinter jeder von einem Betreuungsgericht genehmigten Fixierung – etwa durch Bauchgurt oder Bettgitter – stehe ein Mensch mit einem persönlichen Schicksal, meinte Kuder. Im Nordosten der Republik werde künftig stärker der so genannte "Werdenfelser Weg" beschritten. Ziel dieses Konzepts ist der größtmögliche Erhalt von Bewegungsfreiheit und Lebensqualität der Betroffenen.

Als Referenzgericht werde das Amtsgericht Pasewalk fungieren. Schon jetzt hätten dort viele Fälle gezeigt, dass weniger Gurte und Gitter in der Pflege möglich sind, ohne die Sicherheit der Betreuten zu gefährden. Laut Kuder sollte man vom bisher starren Sicherheitsdenken in Pflege- und Alteneinrichtungen abgehen. Vielmehr müssten alle Aspekte rund um den Betreuten verantwortungsvoll abgewägt werden.
Mecklenburg-Vorpommern hat laut Ministerium mit knapp 21 Betreuten auf 1 000 Einwohner die bundesweit höchste Dichte von Betreuungsverfahren.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Mai 2019

Digitales Recruiting
So versucht die Diakonie
neues Personal zu gewinnen

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegpartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts