Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Generalistik: Caritas gründet runde Tische

Reform der Pflegeausbildung

Generalistik: Caritas gründet runde Tische

28.01.2019
Es brauche für die neue Pflegeausbildung trägerübergreifende Ausbildungsverbünde, so Heinz-Josef Kessmann, Diözesandirektor der Caritas Münster.

Foto: Caritasverband Münster

Es brauche für die neue Pflegeausbildung trägerübergreifende Ausbildungsverbünde, so Heinz-Josef Kessmann, Diözesandirektor der Caritas Münster.

Foto: Caritasverband Münster

Mit runden Tischen will die Caritas in Münster regional für einheitliche Standards bei der neuorganisierten Pflegeausbildung sorgen. Auszubildende müssen sich künftig für alle Arbeitsfelder in der Pflege qualifizieren, also müssten Krankenpflegeschulen und Fachseminare für Altenpflege ihre Arbeit abstimmen, so die Caritas.

Diözesandirektor Heinz-Josef Kessmann sieht in der "sektorenübergreifenden" Organisation einer solchen Ausbildung eine große Herausforderung in einem ohnehin schwierigen Umfeld. "Hier muss die Zusammenarbeit weiterentwickelt werden bis hin zu trägerübergreifenden Ausbildungsverbünden", sagt Kessmann. Eine wesentliche Aufgabe werde dabei die Koordination der Praxiseinsätze und die Sicherstellung der Praxisbegleitung sein.

"Wir dürfen keine Ausildungskapazitäten verlieren", mahnt er an. Derzeit verfüge die Caritas in der Diözese Münster mit rund 5.000 Plätzen über ein knappes Drittel der Caritas-Kapazitäten in NRW. 1.400 Pflege-Azubis schließen jährlich ihre Ausbildung erfolgreich ab.

Am Montag den 28. Januar will die Bundesregierung Maßnahmen vorstellen, mit denen die Pflegeausbildung gestärkt werden soll. Ein erstes Ergebnis: Nach Angaben von Familienministerin Franziska Giffey (SPD) soll die Zahl der Auszubildenden und der ausbildenden Einrichtungen gemeinsam mit den Ländern im Schnitt um zehn Prozent erhöht werden.

Facebook

Verwandte Artikel:

Bundesregierung will Pflege-Ausbildung ankurbeln

AGVP beantragt neue Mindestlohnkommission

Pflegekammer fordert 4000 Euro Grundgehalt für Pflegekräfte

Flächentarif: ja oder nein?

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

HP_10_2020_cover_200px

Oktober 2020

Kurzzeitpflege Daheim
Die Pflegezentrale Wagner gewinnt den Häusliche Pflege Innovationspreis

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts