Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Gesundheitsministerin Huml fördert Modellp...

Bayern

Gesundheitsministerin Huml fördert Modellprojekt zum Einsatz eines Pflegeroboters

07.12.2018
Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) Foto: privat

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) Foto: privat

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) treibt den Einsatz moderner Technik zur Entlastung von Pflegekräften weiter voran. "Das Ministerium fördert jetzt ein Modellprojekt zum Einsatz des Pflegeroboters 'Pepper'. Dies geschehe in der Tagespflegeeinrichtung "Ursula Wiegand" der Caritas Sozialstation St. Johannes in Erlenbach.

Die Ministerin fügte hinzu: "Die Digitalisierung ist auch bei der medizinischen Betreuung zum Wohle der Pflegebedürftigen wichtig.  Klar ist dabei: Der Mensch muss stets im Mittelpunkt stehen. Technische und digitale Unterstützungsangebote dürfen also die Menschlichkeit nicht verdrängen."

Huml erläuterte: "Digitale und technische Hilfsmittel können Pflegekräfte zwar entlasten, aber nicht ersetzen. Wir wollen keine Roboter statt Pfleger, sondern die Pflegerobotik immer nur als deren Assistenten. Genau hier setzt auch das geplante Projekt der Caritas Sozialstation St. Johannes in Erlenbach an." Das Modellprojekt, das jetzt startete, fördert das bayerische Gesundheitsministerium mit rund 36.000 Euro.

"Durch die Übernahme von Routineaufgaben durch den Pflegeroboter soll das Personal der Tagespflegeeinrichtung von immer wiederkehrenden Abläufen entlastet werden. Damit bleibt mehr Zeit für die individuelle Betreuung und Pflege der pflegebedürftigen Menschen. Wichtig ist vor allem, dass im Rahmen des Modellprojekts auch bestehende Vorbehalte gegenüber der modernen Technik abgebaut werden", erklärte die bayerische Gesundheitsministerin.

Facebook

Verwandte Artikel:

Arbeits- und Sozialminister wollen Steuerzuschuss für Pflege

Spahn will Beitragszahler wegen größeren Kassen-Finanzpolsters entlasten

Pflegetiger hat neuen Gesellschafter

Zahl der Arbeitsunfälle von Pflegekräften stark gestiegen

Ab 1. Januar gibt es mehr Geld für ungelernte Hilfskräfte

Management

Interview mit Hans-Werner Hüwel von der Caritas Paderborn: die Tagespflege im Quartier

Management

Diakonie-Geschäftsführer Volker Wagner fordert angemessene Vergütungen in der ambulanten Pflege

Management

Pflegeexperte: Außerklinische Intensivpflege vor großem Wandel

Wissen

Fortbildung per eLearning: Kostensparend, flexibel und effizient

Produkt

Tagespflege gut leiten

Produkt

Das SGB XI - Beratungshandbuch 2018/19

Produkt

Hilfe zur Pflege nach dem SGB XII - eBook

Produkt

Das SGB XI - Beratungshandbuch 2018/19

Produkt

Hilfe zur Pflege nach dem SGB XII

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Dezember 2018

Voll in Fahrt
Die ambulante Pflege
wird für Investoren
immer interessanter

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegpartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts