Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten HKP-Richtlinie: Grünes Licht vom Ministerium

Verordnungen

HKP-Richtlinie: Grünes Licht vom Ministerium

02.06.2017
Die am 16. März 2017 beschlossene "Häusliche Krankenpflege-Richtlinie: Medikamentengabe und verrichtungsbezogene krankheitsspezifische Pflegemaßnahmen" ist erst nach der Bekanntmachung im Bundesanzeiger am 1. Juni 2017 in Kraft getreten. (Foto: Archiv)

Die am 16. März 2017 beschlossene "Häusliche Krankenpflege-Richtlinie: Medikamentengabe und verrichtungsbezogene krankheitsspezifische Pflegemaßnahmen" ist erst nach der Bekanntmachung im Bundesanzeiger am 1. Juni 2017 in Kraft getreten. (Foto: Archiv)

Vertragsärzte können künftig im Rahmen der häuslichen Krankenpflege, Symptomkontrolle bei Palliativpatienten verordnen. Einer Vorgabe aus dem Hospiz- und Palliativgesetz folgend hat der G-BA seine Regelungen für die häusliche Krankenpflege entsprechend angepasst. Das Bundesgesundheitsministerium hat diese Richtlinie nicht beanstandet.

Die Regelungen ist damit in Kraft gesetzt. "Die Erweiterung der Häusliche-Krankenpflege-Richtlinie des GBA ist begrüßenswert. Die Symptomkontrolle ist bei Pflegefachpersonen richtig verortet. Aufgrund des direkten Kontakts zu den Patientinnen und Patienten kann so schnell gehandelt werden", urteilte der Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz, Dr. Markus Mai, positiv gegenüber der Novellierung der Richtlinie.

Bei der neuen Leistung "Symptomkontrolle" geht es darum, dass die Pflegekräfte Krankheitszeichen und mögliche Begleiterscheinungen möglichst schnell erkennen. Dies erfolgt in enger Abstimmung zwischen den Pflegekräften und dem verord-nenden Arzt. Eine Symptomkontrolle soll insbesondere bei Schmerzsymptomatik, Übelkeit, Erbrechen, pulmonalen oder kardialen Symptomen und Obstipation sowie bei der Kontrolle und Behandlung von exulzerierenden Wunden durchgeführt werden. Zudem gehört die Krisenintervention dazu, zum Beispiel bei Krampfanfällen, Blutungen oder akuten Angstzuständen. "Gerade im Bereich der Palliativpflege weist dieser Schritt absolut in die richtige Richtung", so Mai.

Die am 16. März 2017 beschlossene "Häusliche Krankenpflege-Richtlinie: Medikamentengabe und verrichtungsbezogene krankheitsspezifische Pflegemaßnahmen" ist erst nach der Bekanntmachung im Bundesanzeiger am 1. Juni 2017 in Kraft getreten.

Facebook

Verwandte Artikel:

Wird Laumann Gesundheitsminister in NRW?

Laumann: Die Betrügereien sind makaber

Managertag: Teilnehmer können E-Bikes testen und gewinnen

Pflegeausbildung: Angst vor Überforderung der Hauptschüler

Verband warnt vor Rückschritt beim barrierefreien Wohnungsbau

Brandenburg plant Umfrage zur Pflegekammer

Veranstaltungen

Häusliche Pflege Managertag 2017

Produkt

Das Pflege-Stärkungsgesetz 3

Kommentare (1)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

Object: zum Abo
 Juli 2017

25 Jahre Häusliche Pflege:
Großer Rückblick auf die vergangenen Jahre - Zukunftsforderungen an die Politik

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegpartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts

Vincentz Network

Vincentz Berlin

Top-News aus Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft.