Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Junge Pflege: Bildungsmodule werden vorges...

Abschlussveranstaltung in Bottrop

Junge Pflege: Bildungsmodule werden vorgestellt

06.08.2018
Das Erasmusprojekt hat unter anderem mit Partnern aus Polen einen internationalen Anspruch.

Foto: Diakonische Werk Gladbeck – Bottrop – Dorsten

Das Erasmusprojekt hat unter anderem mit Partnern aus Polen einen internationalen Anspruch.

Foto: Diakonische Werk Gladbeck – Bottrop – Dorsten

In Rahmen einer Abschlussveranstaltung am 23. August in Bottrop werden die Bildungsmodule von jungen pflegebedürftigen Menschen nach europäischem Standard vorgestellt. Anwender berichten von ihren ersten Erfahrungen. Dozenten geben darüber hinaus eine Orientierung wie die Module in Ausbildungskonzepte integriert werden können.

Das Projekt ""Entwicklung, Adaption, Transfer und Vorbereitung von modularen Bildungsangeboten für Pflegepersonal in der ambulanten und stationären Pflege von jungen pflegebedürftigen Menschen" hat sich inhaltlich mit modularisierten Fort- und Weiterbildungsangeboten befasst. Zielgruppe waren dabei junge pflegebedürftige Menschen, welche sich in einer ähnlichen Altersgruppe wie die Betreuungskräfte/Pflegemitarbeiter befinden. "Pflegebedürftigkeit in einer so frühen Lebensphase prägt den Unterschied zu Menschen, welche seit Geburt mit einer Behinderung leben", heißt es in einer Mitteilung des Diakonischen Werks Gladbeck – Bottrop – Dorsten.

Bei dem Erasmusprojekt handelt es sich um ein transnationales EU Projekt. Partner sind die Praxishochschule in Rheine, die Johanniter – Akademie, das Diakonische Werk Gladbeck – Bottrop – Dorsten mit der Gesellschaft Arbeit und Bildung sowie der Seniorenhilfe gGmbH, die Diakonia aus Rumänien und Care Work aus Polen.

Insgesamt wurden im Rahmen des Projekt acht Module entwickelt, die auf der Veranstaltung präsentiert werden sollen:

  1. Persönliche Lebensräume in der "Jungen Pflege" gestalten
  2. Berufliche Identität in der Jungen Pflege - Ziele abstimmen – Erfolge feiern
  3. Herausforderndes Verhalten in der Jungen Pflege – Was ist zu tun
  4. Berufliche Identität in der Jungen Pflege – Freund oder Pflegeprofi?
  5. Das multiprofessionelle Team in der Jungen Pflege
  6. In der Jungen Pflege beraten
  7. Bedingungsanalyse – Ein Konzept zur Versorgung junger pflegebedürftiger Menschen entwickeln
  8. Konzeptentwicklung – "Junge Pflege" – Konzeptentwicklung, Implementierung und Evaluation

Die Module wurden jeweils von den unterschiedlichen Partnern im Alltag erprobt und ausgewertet. Ziel des Projekts war ein in der täglichen Praxis anwendbares Arbeitsinstrument zu entwickeln, das sowohl in Deutschland, als auch in den Partnerländern überregional angewendet werden kann. Berücksichtigt wurde der ambulante und stationäre Bereich. Die Module seien in sich abgeschlossen und können themenorientiert angewandt werden.
Zur Unterstützung bei der Anwendung und Durchführung einzelner Module als Fort- bzw. Weiterbildungsangebot wurde ein zudem Dozentenleitfaden entwickelt. "Dieser Leitfaden dient als Orientierung für den jeweiligen Dozenten bei der Vorbereitung und Durchführung einzelner Module. Präsenzzeiten, Selbstlernzeiten und Transferleistungen der Teilnehmer sind dabei berücksichtigt worden", heißt es vom Diakonischen Werk.

Anmeldungen zur Abschlussveranstaltung "Junge Pflege: Bausteine für die Praxis" am 23. August von 10-16 Uhr in Bottrop im Lokschuppen sind unter junge-pflege@diakonisches-werk.de noch möglich.

Facebook

Weiterführende Links:

Weitere Informationen finden Sie hier.

Verwandte Artikel:

Claus Fussek: "Pflegenotstand ist hausgemacht"

Mai: "Ambulante Pflege darf keine Pflege zweiter Klasse werden"

Veranstaltungen

Häusliche Pflege Managertag Herbst 2018

Veranstaltungen

Vincentz Akademie

Veranstaltungen

Häusliche Pflege Fernlehrgang

Produkt

Hilfe zur Pflege nach dem SGB XII - eBook

Produkt

Qualitätshandbuch - schlank und effektiv

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

August 2019

Ein Stück vom Kuchen
Betreuungsdienste dürfen pflegen – was das für ambulante Pflegedienste bedeutet

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegpartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts