Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Krankenkassen sollen für Pflege zahlen

Reha für Pflegebedürftige

Krankenkassen sollen für Pflege zahlen

11.03.2016
Die CDU will dafür sorgen, dass mehr Reha-Maßnahmen verschrieben werden. Das könnte die Zahl der Senioren, die ins Heim müssen, verringern, weil sie dadurch wieder eigenständiger werden könnten. Foto: epd-Bild/Schulze

Die CDU will dafür sorgen, dass mehr Reha-Maßnahmen verschrieben werden. Das könnte die Zahl der Senioren, die ins Heim müssen, verringern, weil sie dadurch wieder eigenständiger werden könnten. Foto: epd-Bild/Schulze

Damit mehr Pflegebedürftige eine Reha-Maßnahme erhalten, soll auf Anregung des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit und Pflege die Behandlungspflege während der Kur von der Krankenkasse, die Reha selbst von der Pflegekasse übernommen werden. Das berichtet die Süddeutschen Zeitung. 

Rund 1,3 Millionen Patienten wurden vom Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) im Jahr 2014 begutachtet, um eine Einstufung in die Pflegeversicherung vorzunehmen. Doch nur in 0,5 Prozent der Empfehlungen haben die Prüfer entschieden, den Patienten mit einer Reha-Maßnahme wieder auf die Beine zu helfen.Immer wieder klagen Pflegeexperten darüber, dass damit eine große Chance vergeben wird, berichtet die Süddeutsche Zeitung. Eine frühzeitige Reha könne aber bei bereits pflegebedürftigen Patienten verhindern, dass sich deren Zustand weiter verschlechtert.

   

In der Vergangenehit äußerten Fachleute immer mal wieder den Verdacht, dass die Krankenkassen aus Kostengründen Menschen lieber in die Pflege schicken, als eine kostenträchtige Reha zu finanzieren. Der CDU-Fachausschuss schlägt daher vor, die Finanzierung zu tauschen. Das heißt, die Pflegekassen sollen künftig für die Reha-Leistungen aufkommen, während die Krankenkassen im Gegenzug die medizinische Behandlungspflege erstatten. So könnten Anreize in beiden Versicherungssystemen geschaffen werden, die Bereitschaft zu Reha-Leistungen zu erhöhen.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Oktober 2019

Konsequent papierlos
Pflegedienst überzeugt mit Digitalisierungskonzept

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts