Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Länder warnen vor Hitzegefahren für Senioren

Sommertemperaturen

Länder warnen vor Hitzegefahren für Senioren

25.06.2019
Foto: Adobestock/Jenny Sturm

Foto: Adobestock/Jenny Sturm

Mehre Bundesländer warnen vor gesundheitlichen Gefahren insbesondere für ältere Menschen durch die aktuelle Hitzewelle.

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml betonte: "Typische Beschwerden bei großer Hitze sind Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen und Herz-Kreislauf-Störungen. Für ältere Menschen kann das ernsthafte Folgen für die Gesundheit haben. Wer ausreichend trinkt und die Mittagshitze meidet, kann aber gut vorbeugen." Die Ministerin erläuterte: "Menschen im fortgeschrittenen Alter trinken häufig zu wenig, da das Durstgefühl nachlässt. Lethargie, allgemeine Schwäche und Verwirrtheit können die Folge sein. Deswegen sollten Angehörige oder Betreuer im Pflegeheim gerade an warmen Tagen regelmäßig ans Trinken erinnern. Ärzte empfehlen normalerweise mindestens 1 bis 1,5 Liter am Tag. An heißen Sommertagen benötigt der Körper dagegen 2 bis 3 Liter Flüssigkeit."

"Ich bitte Sie daher körperliche Anstrengungen, falls möglich, zu vermeiden. Halten Sie sich in kühlen Räumen auf und ganz wichtig: Denken Sie daran genügend zu trinken", empfiehlt Ministerin Monika Bachmann aus dem Saarland. Sie rät, in dieser Zeit besonders auf die Warnzeichen des eigenen Körpers zu achten und diese ernst zu nehmen. "Kreislaufbeschwerden, Muskelkrämpfe, Erschöpfungs- oder Schwächegefühl, aber auch ein ungewohntes Unruhegefühl – all diesen Signalen sollte man Beachtung schenken!"

"Ich appelliere an die saarländische Bevölkerung zum Beispiel die Mittagspause für einen Anruf zuhause bei den Eltern, Großeltern und älteren Bekannten zu nutzen und Sie ans Trinken zu erinnern. Die Gefahr einer Dehydrierung wird oft unterschätzt", sagt die Gesundheitsministerin.

Mehr zum Thema Hitze und wie Sie Hitzeschulungen für Pflegekräfte organisieren lesen Sie in Ausgabe 5/2019 von Häusliche Pflege.

Facebook

Verwandte Artikel:

Häusliche Pflege Innovationspreis 2019: Jetzt bewerben

Veranstaltungen

Vincentz Akademie

Veranstaltungen

Häusliche Pflege Fernlehrgang

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Oktober 2019

Konsequent papierlos
Pflegedienst überzeugt mit Digitalisierungskonzept

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts