Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Millionenschaden durch Abrechnungsbetrug u...

AOK Rheinland-Pfalz/Saarland

Millionenschaden durch Abrechnungsbetrug und Korruption

23.07.2018
30 Prozent der Schäden wurden durch ambulante Pflegedienste verursacht, erklärt die AOK.

<paragraph align="right">Foto:</paragraph>

30 Prozent der Schäden wurden durch ambulante Pflegedienste verursacht, erklärt die AOK.

Foto:

Der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland sind in den vergangenen beiden Jahren Schäden in Millionenhöhe durch Abrechnungsbetrug oder Korruption im Gesundheitswesen entstanden. Insgesamt belaufe sich der Schaden in den beiden Jahren auf rund 2,8 Millionen Euro, teilte die Krankenkasse mit.

Es sei das höchste Schadensniveau seit 2004 erreicht worden. "Wir stellen fest, dass die Zahl der Fälle steigt", sagte ein AOK-Sprecher. Das sei ein bundesweiter Trend. Der tatsächliche Schaden dürfte noch größer sein, da nicht alle Fälle bekannt würden.

Die aufgedeckten Schäden in den beiden Bundesländern verteilen sich laut AOK auf ganz unterschiedliche Leistungsbereiche wie Arznei-,Heil- und Hilfsmittel, Krankentransporte oder auch ärztliche Leistungen. Ein Schwerpunkt liege aber mit allein rund 30 Prozent des Schadens auf der ambulanten Pflege. Es gehe etwa um die Abrechnung nicht erbrachter Leistungen sowie den Einsatz von Personal ohne fachliche Qualifikation. Es gebe auch Fälle der Erschleichung oder des Verkaufs suchtrelevanter Arzneimittel, Fälle von Bestechung und von Missbrauch elektronischer Gesundheitskarten.

Insgesamt sei in 68 Fällen eine Staatsanwaltschaft eingeschaltet worden. In Einzelfällen seien die Täter zu Haftstrafen verurteilt worden. Auf Fälle von Abrechnungsbetrug oder Korruption wird die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland nach eigenen Angaben auf drei Wegen aufmerksam. Es gebe eigene Prüfungen und es gebe Hinweise von Versicherten sowie Vertragspartnern aus dem Gesundheitswesen.

Facebook

Verwandte Artikel:

Regulierung von Investoren vorstellbar

Pflegekammer veröffentlicht Beitragsordnung für Mitglieder

Ambulante Pflegedienste weisen immer häufiger Patienten ab

Pflegeteam Bennerscheidt integriert sich in die Deutsche Pflegegruppe

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

November 2019

Cool bleiben
Immer mehr Pflegedienste bieten Intensivpflege an. Wieso eigentlich?

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts