Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Niedersachsen plant "Konzertierte Akt...

Gesundheitspolitik

Niedersachsen plant "Konzertierte Aktion Pflege"

31.01.2019
Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD) will 2019 eine landeseigene "Konzertierte Aktion Pflege" ins Leben rufen.

Foto: Philipp von Ditfurth

Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD) will 2019 eine landeseigene "Konzertierte Aktion Pflege" ins Leben rufen.

Foto: Philipp von Ditfurth

Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD) plant, 2019 eine Niedersächsische "Konzertierte Aktion Pflege" einzurichten. Das sagte die Ministerin am 31. Januar in ihrer Rede zur Jahresplanung 2019 im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.

Dieses Bündnis solle parallel zur "Konzertierten Aktion Pflege" auf Bundesebene existieren, bei der auch das niedersächsische Sozialministerium an zwei Arbeitsgruppen beteiligt sei, so Reimann. In Niedersachsen wolle man ebenfalls Vereinbarungen mit anderen Akteuren treffen, um die Situation in der Pflege deutlich zu verbessern.

Auch soll 2019 das Niedersächsische Pflegegesetz novelliert werden. Die Förderung nach diesem Gesetz soll unter anderem an die Zahlung einer tarifvähnlichen Entlohnung geknüpft werden. Weiter solle zudem die Begrenzung der Förderung für den Pflegegrad 1 abgeschafft werden, so die Ministerin.

Außerdem wolle das Ministerium in Kürze das Niedersächsische Pflegeberufegesetz im Kabinett diskutieren. Das Gesetz setze die neue Pflegeausbildung, die sogenannte Generalistik, um. Der Gesetzesentwurf solle das Ministerium u.a. zum Erlass von Verordnungen ermächtigen, die im Zusammenhang mit den Finanzierungsregeln des Bundes stehen.

Ministerin Reimann sah sich zur Jahreswende mit dem Streit um Beitragsbescheide der neuen Pflegekammer in Niedersachsen konfrontiert.

Facebook

Verwandte Artikel:

Gesundheitsausschuss beschäftigt sich mit Schiedsverfahren

Altenpflege lockt nur wenige Schüler

Paritätischer Wohlfahrtsverband setzt auf Rückkehrer

"Pflege steht auf" plant erneute Protestaktionen

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

November 2019

Cool bleiben
Immer mehr Pflegedienste bieten Intensivpflege an. Wieso eigentlich?

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts