Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Palliativ Daheim erhält DGP-Förderpreis

Ambulante Palliativversorgung

Palliativ Daheim erhält DGP-Förderpreis

15.09.2020
Dr. Verena Wetzstein, Henrike Voß, Wolfgang Heintschel und Iris Eggensberger (v.l.) freuen sich über die Auszeichnug.
Foto: Palliative Care Forum

Dr. Verena Wetzstein, Henrike Voß, Wolfgang Heintschel und Iris Eggensberger (v.l.) freuen sich über die Auszeichnug.
Foto: Palliative Care Forum

Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) hat zum 13. Mal den mit 10.000 Euro dotierten "Anerkennungs- und Förderpreis für ambulante Palliativversorgung" verliehen.

Der erste Preis ging an Palliativ Daheim, einem SAPV-Dienst im Landkreis Konstanz und dem Palliative Care Forum für das Modellprojekt "Ethische Beratung in der ambulanten Palliativversorgung". Prof. Dr. Lukas Radbruch, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin, betonte mit Blick auf die Preisträger: "Die Ethikberatung gerade in der ambulanten Versorgungssituation gilt es unbedingt weiterzuentwickeln, da sich im praktischen Alltag oft dringliche Fragen zu Entscheidungen um Leben und Tod stellen, ohne dass im ambulanten Setting Ethikberatungsstrukturen etabliert wären. Die Ethikberatung in Deutschland wurde bislang vor allem im stationären Bereich implementiert!"

Kai Martens, Geschäftsleiter des Stifters Grünenthal Deutschland, hob hervor, dass allein die Anzahl von 15 Einreichungen im Jahr 2020 zeige, dass der Förderpreis für die ambulante Palliativversorgung weiterhin und mehr denn je von Bedeutung sei: "Insbesondere die beiden zweiten Preise zeigen im ´digitalen´ Jahr 2020, wie wichtig es ist, Ideen für den Einsatz aktueller Technologien in der ambulanten Palliativversorgung zu entwickeln, anzupassen und hinsichtlich ihrer Akzeptanz zu prüfen."

Die Preisträger:

1. Preis: Dr. theol. Verena Wetzstein, Iris Eggensberger, Dipl. Soz. Wolfgang Heintschel, Henrike Voß: Ethische Beratung in der ambulanten Palliativversorgung. Ein Modellprojekt von Palliativ Daheim – dem SAPV-Dienst im Landkreis Konstanz und dem Palliative Care Forum

2. Preis: Claudia Ohlsen, Regina Barthel, Prof. Dr. Roland Repp: Niemand soll alleine sterben. Digitale Sterbebegleitung in Zeiten der Corona- Pandemie

2. Preis: Carsten Fuß, Dr. med. Vanessa Jantsch, Dr. med. Beatrix Gerhard: AugenBlicke: Mit 360 Grad Videos Wunschorte erlebbar machen.

Facebook

Verwandte Artikel:

Eigenständigkeit fördern

Ein Drittel der Pflegedienste dürfen nicht mehr ausbilden

Webinar zum Schutzschirm nach §150 Abs. 2 SGB XI

700 Millionen Euro als Corona-Hilfe ausgezahlt

„Die ambulante Pflege ist das Feld, in dem sich Pflege professionalisiert“

Qualitätsmanagementhandbuch virtuell abbilden

Veranstaltungen

Webinare

Veranstaltungen

Web-Seminare

Produkt

Q6 - Das ambulante Quartiershaus

Produkt

Das SGB XI - Beratungshandbuch 2020/21

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

HP_10_2020_cover_200px

Oktober 2020

Kurzzeitpflege Daheim
Die Pflegezentrale Wagner gewinnt den Häusliche Pflege Innovationspreis

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts