Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Pflegekammer überprüft Beitragsordnung

Niedersachsen

Pflegekammer überprüft Beitragsordnung

09.01.2019
Eine Arbeitsgruppe soll die Beitragsordnung der Pflegekammer Niedersachsen überprüfen, sagt Kammerpräsidentin Sandra Mehmecke.

<paragraph align="right">(Foto: Pflegekammer Niedersachsen)</paragraph>

Eine Arbeitsgruppe soll die Beitragsordnung der Pflegekammer Niedersachsen überprüfen, sagt Kammerpräsidentin Sandra Mehmecke.

(Foto: Pflegekammer Niedersachsen)

Eine Arbeitsgruppe der Pflegekammer Niedersachsen wird die Beitragsordnung der Kammer überprüfen. Das hat Kammerpräsidentin Sandra Mehmecke jetzt nach einem Gespräch mit Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD) mitgeteilt. Vorangegangen war ein Protest gegen den Höchsbeitrag in zu Jahresende verschickten Regelbescheiden.

Mehmecke habe der Kammerversammlung zudem vorgeschlagen, zukünftig auf die Festsetzung eines Höchstbeitrags in Regelbescheiden zu verzichten. Grundsätzlich sei ein Mitgliedbeitrag aber unentbehrlich, so die Kammerpräsidentin. Dieser diene der Finanzierung und gesetzlichen Selbstverwaltung der Kammer.

Zum Hintergrund: Der berufsständigen Selbstverwaltung gehören niedersächsische Fachkräfte der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege an. Sie müssen einen Beitrag zahlen, der nach Einkommen bemessen wird. Vor Weihnachten hatte die Kammer Bescheide über 140 Euro fürs Jahr 2018 verschickt, was Jahreseinkünften von 70 000 Euro entspricht. Um weniger zu zahlen, müssen Mitglieder ihr steuerpflichtiges Jahresbruttoeinkommen angeben. Dieses Vorgehen hatte bei vielen Beschäftigten Ärger ausgelöst.(hp/dpa)

Facebook

Verwandte Artikel:

Bayern: Bündnis für generalistische Pflegeausbildung

Kassenärzte warnen vor Gefährdung von Hausbesuchen

Brysch: "Pflege trotz Beitragserhöhung unterfinanziert"

Westerfellhaus: Plan für bessere Arbeitsbedingungen in Arbeit

bpa fordert von Ministerin Chaosanalyse

Kommt bald der allgemeine Tarifvertrag für die Altenpflege?

Unglücklich und unsensibel agiert: Ministerium kritisiert Pflegekammer

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Juni 2019

Hol's Dir!
Jetzt Fördermittel
nutzen

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegpartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts