Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Politik Generalistische Pflegeausbildung stößt auf...

Ausbildungsreform

Generalistische Pflegeausbildung stößt auf immer mehr Widerstand

08.11.2016
Foto: Bundesregierung/Henning Schacht

Foto: Bundesregierung/Henning Schacht

Nach monatelangen Diskussionen steht die Reform der Pflegeausbildung auf der Kippe. Sie galt und gilt als ein zentrales Vorhaben von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU).

Medienberichten zufolge stößt der Gesetzentwurf, der die Berufe des Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflegers zu einer gemeinsamen Ausbildung zusammenfassen soll, in Gröhes eigener Fraktion auf bislang nicht zu überwindenden Widerstand. In einem koalitionsoffenen Abend sollten in dieser Woche eigentlich die Mitglieder der Unionsfraktion zu einer gemeinsamen Linie finden. Doch wie die Stuttgarter Zeitung berichtete, ist das Treffen abgesagt worden, da die Aussichten auf Einigung zu gering sind. "Die Situation ist derzeit vollkommen verfahren und unübersichtlich", sagte Erwin Rüddel, der pflegepolitische Sprecher der Unionsfraktion. Die Befürworter sehen in der generalisierten Ausbildung die Chance, den Beruf des Altenpflegers attraktiver zu machen. Kritiker wenden ein, dass künftig Hauptschüler durch gestiegene Anforderungen abgeschreckt werden könnten.

Wie die Stuttgarter Zeitung erfahren haben will, ist ein Vermittlungsgespräch mit Minister Gröhe gescheitert. In der Runde lehnte der Minister einen Kompromissvorschlag ab, der eine zweijährige allgemeine Ausbildung vorsah, an die sich dann ein weiteres Jahr spezialisierte Schulung in den drei Berufen anschließen würde. In dieser Woche will die Union das Gespräch mit der SPD suchen. Mit dieser jedoch scheinen Kompromisse noch schwerer erreichbar zu sein. Die SPD steht nämlich zu Gröhes Reform. Vizefraktionschef Karl Lauterbach sagte, er sei "besorgt" über die Widerstände in der Union. Die SPD werde "mit aller Kraft versuchen, das Projekt zu retten". Auch der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), ist sauer. Im Parlament versuchten "derzeit gerade diejenigen Interessenvertreter von außen Einfluss zu nehmen, die die Altenpflege möglichst klein halten wollen und darüber hinaus alles tun, um Tarifverträge in der Altenpflege zu verhindern", sagte er. "Das Zeitfenster wird immer kleiner", sagt CDU-Gesundheitsexperte Michael Hennrich. "Im November muss es eine Lösung geben, sonst gibt es keine Chance mehr."

Pflege-Politikerin Elisabeth Scharfenberg (Grüne) warnte vor überstürzten Entscheidungen: "Unabhängig davon, wie man inhaltlich dazu steht, so zeigt doch der Konflikt in der Union deutlich, wie umstritten dieses Vorhaben ist. Eine so weitreichende und zukunftsweisende Entscheidung sollte aber erst getroffen werden, wenn fachlich alle Zweifel aus dem Weg geräumt sind." Dies sei nicht der Fall.

Facebook

Verwandte Artikel:

Pflegefachkräfte aus Serbien lösen Ticket in die Arbeitswelt

Verband: Schulgeldfreie Ausbildung und Aufwertung der Pflegeberufe

Veranstaltungen

KONFERENZ Ambulante Wohngemeinschaften

Veranstaltungen

Häusliche Pflege Fernlehrgang

Veranstaltungen

AltenpflegeKongresse 2019 / 2020

Produkt

Change Management für ambulante Dienste

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Juli 2019

Das nächste Level
Die Entwicklung der
ambulanten Pflege bis 2030

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegpartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts