Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Politik SPD-Politikerin neue Vorsitzende des Deuts...

SPD-Politikerin neue Vorsitzende des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbandes

24.10.2012

Die Mitglieder des in Berlin ansässigen Deutschen Hospiz- und PalliativVerbandes (DHPV) haben einen neuen Vorstand gewählt. Neue Vorstandsvorsitzende ist nun Marlene Rupprecht, SPD-Bundestagsabgeordnete aus dem mittelfränkischen Wahlkreis Tuchenbach in Bayern.

Die Sozialdemokratin löst damit Dr. Birgit Weihrauch an der Spitze des Verbandes ab. Die erst im vergangenen Dezember mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnete Weihrauch, einst als Abteilungsleiterin im nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium und anschließend als Staatsrätin in Bremen tätig, hatte nach sechs Jahren im Amt nicht mehr für den Vorstandsvorsitz kandidiert.

Facebook

Weiterführende Links:

Hier gelangen Sie zur Homepage des Deutschen Hozspoz- und PalliativVerbandes

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

HP_10_2020_cover_200px

Oktober 2020

Kurzzeitpflege Daheim
Die Pflegezentrale Wagner gewinnt den Häusliche Pflege Innovationspreis

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts