Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Politik Werden Verhinderungs- und Tagespflege ausg...

Pflegereform

Werden Verhinderungs- und Tagespflege ausgebremst?

12.11.2020
Das Bundesgesundheitsministerium hat Eckpunkte für eine Reform der Pflegeversicherung vorgelegt.

<paragraph align="right">Foto: Lukas Sander</paragraph>

Das Bundesgesundheitsministerium hat Eckpunkte für eine Reform der Pflegeversicherung vorgelegt.

Foto: Lukas Sander

Das Bundesgesundheitsministerium hat Eckpunkte für eine Reform der Pflegeversicherung vorgelegt. Die Maßnahmen könnten Einschränkungen für die Verhinderungs- und die Tagespflege mit sich bringen.

So sieht das Papier zwar vor, die Leistungen für die ambulante Pflege insgesamt auszuweiten. Das soll über ein neues Entlastungsbudget geschehen. Die Leistungen für die Tagespflege sollen aber immer dann auf 50 Prozent des Sachleistungsbudgets gedeckelt werden, wenn der Pflegebedürftige Pflegesachleistungen oder Pflegegeld in Anspruch nimmt. Um das volle Entlastungsbudget ausnutzen zu können, wären Pflegebedürftige auf die stationäre Kurzzeitpflege angewiesen

Geplant ist eine neues Entlastungsbudget. Statt der heute ambulant nutzbaren 2.418 Euro stünde ein Budget von 3.300 Euro pro Jahr zur Verfügung. Davon können aber nur 1.320 Euro für ambulante Verhinderungspflege genutzt werden. "Das ist eine Kürzung von 45 Prozent", bemängeln Pflegeanbieter wie Home Instead. Das Unternehmen hatte umgehend nach Bekanntwerden der Eckpunkte auf die Pläne aufmerksam gemacht.

Und: Bei Beschäftigung einer 24-Stunden-Betreuungsperson im eigenen Haushalt soll es unter bestimmten Bedingungen, analog zu den Angeboten zur Unterstützung im Alltag, möglich sein, den Anspruch auf Umwandlung von bis zu 40 Prozent des Pflegesachleistungsbetrages zu nutzen.

Bundesgesundheitsminsiter Jens Spahn (CDU) war mit seinen Plänen erstmals im Oktober an die Öffentlichkeit gegangen.

Details zu den Plänen lesen Sie in der Wochenzeitung CAREkonkret sowie in Häusliche Pflege.

Facebook

Verwandte Artikel:

Amnestie bei Schwarzarbeit in häuslicher Pflege?

Produkt

Das SGB XI - Beratungshandbuch 2020/21

Produkt

Das SGB XI - Beratungshandbuch 2020/21

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

HP_11_2020_200px_Cover

November 2020

Kein Geld - kein Personal
Woran die ambulante Personalbemessung scheitert

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts