Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Portal #pflegereserve will Pflegekräfte un...

Zur Bewältigung der Corona-Krise

Portal #pflegereserve will Pflegekräfte und Einrichtungen zusammenbringen

26.03.2020
Als &quot;Pflege-Reservist&quot; können sich Fachkräfte mit einem Staatsexamen bis zum 65. Lebensjahr registrieren. Bild: Screenshot des Internetportals <link target="_blank" custom:height="" custom:width="" href="https://pflegereserve.de/#/login">pflegereserve.de/#/login</link>

Als "Pflege-Reservist" können sich Fachkräfte mit einem Staatsexamen bis zum 65. Lebensjahr registrieren. Bild: Screenshot des Internetportals pflegereserve.de/#/login

Das Internetportal #pflegereserve will zur Bewältigung der Corona-Krise zusätzliches Pflegepersonal gewinnen. Auf der Plattform können sich ausgebildete Fachkräfte, die aktuell nicht im Pflegeberuf arbeiten, registrieren lassen, heißt es auf dem Internetportal.

Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen könnten dort ihren Bedarf anmelden und auf die Pflegekräfte zugehen. Das Projekt sei eine Initiative der Zivilgesellschaft, hieß es. Eingerichtet wurde das Portal von der Gütersloher Bertelsmann Stiftung. Unterstützt wird die Initiative unter anderem von der Bundespflegekammer und dem Deutschen Pflegerat.

Als "Pflege-Reservist" können sich Fachkräfte mit einem Staatsexamen bis zum 65. Lebensjahr registrieren. Diese würden dann abhängig von ihren Erfahrungen und ihren selbst gewählten Schwerpunkten eingesetzt werden. Die Reservisten sollen den Angaben zufolge voraussichtlich in der Mehrzahl die Lücken füllen, die durch Umschichtungen oder Erkrankungen beim Stammpersonal entstehen. Für die Honorierung würden derzeit Empfehlungen für eine möglichst unbürokratische Lösung erarbeitet.

Durch die Covid-19-Pandemie könne es kurzfristig zu deutlichen Engpässen in der Gesundheitsversorgung und Pflege in Deutschland kommen, heißt es auf der Internetseite. Fehlen werde voraussichtlich vor allem Personal. Deshalb sollen auf dem Portal "Pflege-Reservisten" mit Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zusammengebracht werden. Die Betreiber gehen von einem Potenzial von bis zu 100.000 Pflegekräften aus, die gewonnen werden könnten.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

"zum Abo"

Juli 2020

Beratung geht auch anders
Wie Sie die Krise als Chance nutzen können

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts