Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Ruf nach besserer Entlohnung für Pflegende

Bayerns Pflegebeauftragter

Ruf nach besserer Entlohnung für Pflegende

24.11.2014
"Durch eine leistungsgerechte Bezahlung wird der Beruf attraktiver": Hermann Imhof (CSU), Patienten- und Pflegebeauftragter der Bayerischen Staatsregierung.

<paragraph align="right">Foto: Archiv</paragraph>

"Durch eine leistungsgerechte Bezahlung wird der Beruf attraktiver": Hermann Imhof (CSU), Patienten- und Pflegebeauftragter der Bayerischen Staatsregierung.

Foto: Archiv

Der Patienten- und Pflegebeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Hermann Imhof (CSU), macht sich für eine bessere Entlohnung von Pflegekräften stark. "Durch eine leistungsgerechte Bezahlung wird der Beruf attraktiver", sagte der Landtagsabgeordnete aus Nürnberg.

Imhofs Erfahrung nach zahlen Pflegeheime ohne Tarifbindung ihren Mitarbeitern ein deutlich geringeres Gehalt. Mit den eingesparten Personalkosten können sie auf dem freien Markt ihre Leistungen billiger anbieten. "Damit wird eine Kosten-Abwärtsspirale in Gang gesetzt", so der Politiker im Rahmen eines Expertenhearing zur Entlohnung in der Altenpflege, "der sich auch diejenigen Pflegeheime, die ihre Pflegekräfte fair entlohnen wollen, nicht entziehen können".

Ein erster wichtiger Schritt hin zu gerechteren Lohnstrukturen könnte ein allgemeinverbindlicher Tarifvertrag für Auszubildende in der Altenpflege sein. Gespräche der Tarifvertragsparteien sollen in Kürze beginnen, Ergebnisse können im Jahr 2015 erwartet werden. Imhof zeigte sich zufrieden: "Angesichts des Fachkräftemangels ist das ein starkes Signal an alle Menschen, die sich für diesen Beruf entscheiden wollen. Wenn eine Einigung in diesem Bereich gelingt, bin ich zuversichtlich, dass weitere Schritte folgen können."

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo

September 2020

Ein passendes Segment?
Ambulante Psychiatrische Pflege im Fokus

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts