Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Verdi will zügig über Tarifverträge verhan...

Gewerkschaft

Verdi will zügig über Tarifverträge verhandeln

04.02.2019
Verdi sei bereit, zügig Verhandlungen um einen Tarifvertrag in der Altenpflege aufzunehmen, so Frank Bsirske, Vorsitzender der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft.

Foto: Kay Herschelmann

Verdi sei bereit, zügig Verhandlungen um einen Tarifvertrag in der Altenpflege aufzunehmen, so Frank Bsirske, Vorsitzender der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft.

Foto: Kay Herschelmann

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ist bereit, Verhandlungen über einen Tarifvertrag in der Altenpflege aufzunehmen. Das sagte Verdi-Chef Frank Bsirske jetzt dem Evangelischen Pressedienst (epd). Er rechne damit, dass die Verhandlungen zeitnah beginnen werden.

Ein Abschluss werde "alle Arbeitgeber an Mindesbedingungen binden – auch diejenigen, die sich weigern, faire Löhne zu zahlen", so Bsirske. Verdi sei schon länger mit der Politik und Vertretern der Wohlfahrtsverbände in Gesprächen. Mit der eigens gegründeten Bundestarifkommission habe die Gewerkschaft zudem einen wichtigen Schritt hin zu flächendeckenden tarifvertraglichen Regelungen getan.

Es sei jedoch wichtig, dass die flächendeckenden Tarifverträge nicht zu steigenden Eigenanteilen von Bewohnern stationärer Einrichtungen führten. Dazu müsse die Pflegeversicherung langfristig zu einer Pflegevollversicherung weiterentwickelt werden, so der Verdi-Chef. Diese müsse solidarisch und paritätisch von der gesamten Bevölkerung und allen Generationen gleichermaßen getragen werden.

Die Bundesregierung hat angekündigt, in diesem Jahr einen Tarifvertrag in der Altenpflege auf die gesamte Branche erstrecken zu wollen. Die privaten Anbieter lehnen das ab. Die gemeinnützigen Pflege-Anbieter und die öffentlichen Arbeitgeber haben aber ihre Bereitschaft erklärt, mit der Arbeitnehmerseite zu verhandeln.

Facebook

Verwandte Artikel:

Rothgang glaubt nicht an Roboter in der Pflege

Großdemonstration gegen Pflegekammer

Gute Führung kann man lernen

Erstes Kooperationstreffen zur neuen Pflegeausbildung

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

April 2019

Herzensache
Wie die Pflege sich mit
Mut und Ideen neu erfindet

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegpartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts