Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Westerfellhaus kritisiert Protest gegen Pf...

Online-Petition nach Beitragsbescheid

Westerfellhaus kritisiert Protest gegen Pflegekammer

08.01.2019
Die Pflegekammer Niedersachsen sei eine konstruktive Organisation, die Verantwortung für den Berufsstand und die Weiterentwicklung der Pflege übernehme, so Westerfellhaus.

<paragraph align="right">(Foto: Christian Ditsch / epd-Bild)</paragraph>

Die Pflegekammer Niedersachsen sei eine konstruktive Organisation, die Verantwortung für den Berufsstand und die Weiterentwicklung der Pflege übernehme, so Westerfellhaus.

(Foto: Christian Ditsch / epd-Bild)

Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, hat den Protest Zehntausender Pflegekräfte in Niedersachsen gegen die Einrichtung einer Pflegekammer kritisiert.

Der Pflegebevollmächtigte zeigte Verständnis für die Wut der Pflegekräfte über einen missverständlichen Beitragsbescheid kurz vor Weihnachten, stellte in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" aber auch fest: "Richtig ist: Der Unmut richtet sich gegen einen unmöglichen Bescheid, nicht gegen die Kammer." Westerfellhaus warnte, es gebe auch in Niedersachsen große grundsätzliche Vorbehalte von bestimmten Lobbygruppen gegen die Pflegekammer. Sie hätten Angst davor, dass die Pflege zum ersten Mal eine starke Stimme erhalte. "Die Pflegefachkräfte in Niedersachsen sollten sich gut überlegen, ob sie sich vor diesen Karren spannen lassen wollen."

Westerfellhaus appellierte an die Verantwortlichen der niedersächsischen Pflegekammer, ihre Mitglieder ernst zu nehmen: "Die Errichtung der Pflegekammer in Niedersachsen steht nicht zur Debatte, aber alle müssen jetzt ein hohes Maß an Professionalität beweisen, damit die Umsetzung gelingt."

Die Kammer vertritt 80.000 bis 95.000 Pflegefachkräfte mit Abschlüssen in der Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Kinderkrankenpflege.

Facebook

Verwandte Artikel:

Brysch: "Pflege trotz Beitragserhöhung unterfinanziert"

Westerfellhaus: Plan für bessere Arbeitsbedingungen in Arbeit

bpa fordert von Ministerin Chaosanalyse

Kommt bald der allgemeine Tarifvertrag für die Altenpflege?

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Juni 2019

Hol's Dir!
Jetzt Fördermittel
nutzen

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegpartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts