Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Westerfellhaus soll neuer Pflegebevollmäch...

Plan des neuen Bundesgesundheitsministers

Westerfellhaus soll neuer Pflegebevollmächtigter werden

15.03.2018
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU, links) hat's verkündet: Andreas Westerfellhaus, ehemaliger Präsident des Deutschen Pflegerats, soll neuer Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung werden.

<paragraph align="right">Foto: Gaier</paragraph>

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU, links) hat's verkündet: Andreas Westerfellhaus, ehemaliger Präsident des Deutschen Pflegerats, soll neuer Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung werden.

Foto: Gaier

Der ehemalige Präsident des Deutschen Pflegerats (DPR), Andreas Westerfellhaus, soll neuer Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung werden. Das hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im Rahmen des Deutschen Pflegetags in Berlin bekanntgegeben.

Westerfellhaus stand dem DPR acht Jahre lang vor. Nach einer Ausbildung zum Krankenpfleger hatte der Mann aus Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen) in den Achtzigern Pädagogik für Gesundheitsberufe studiert und war dann Lehrer in der Krankenpflegeausbildung geworden. Er gründete und leitete eine Weiterbildungsstätte für Intensivpflege und Anästhesie. Dann wurde er Schulleiter der Krankenpflegeschule der Westfälischen Kliniken in Gütersloh. Seit 2000 ist er als Geschäftsführer der ZAB – Zentrale Akademie für Berufe im Gesundheitswesen GmbH tätig.

Als Pflegebevollmächtiger der Bundesregierung soll der 61-Jährige künftig die Belange der professionell Pflegenden und aller in der Pflege Beschäftigten sowie die der Pflegebedürftigen und An- und Zugehörigen wahren. Bisher war Ingrid Fischbach (CDU), die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, gleichzeitig Pflegebevollmächtigte. Mit der Einführung eines eigenständigen Amts des Pflegebevollmächtigten will der neue Bundesgesundheitsminister verdeutlichen, welch hohen Stellenwert er der Pflege in der Gesundheitspolitik und im Gesundheitssystem beimisst.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Juli 2019

Das nächste Level
Die Entwicklung der
ambulanten Pflege bis 2030

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegpartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts