Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Zusätzliches Pflegegeld wird nur wenig abg...

Umfrage unter Pflegekassen

Zusätzliches Pflegegeld wird nur wenig abgerufen

13.09.2016
Foto: Susanne El-Nawab

Foto: Susanne El-Nawab

Das zusätzliche Pflegegeld wird nur von einem relativ geringen Anteil der Betroffenen oder ihrer Angehörigen abgerufen. Eine Umfrage unter Pflegekassen habe ergeben, dass selten mehr als die Hälfte der Pflegebedürftigen auch tatsächlich die ihnen zustehenden Leistungen in Anspruch nehmen.

Die Barmer GEK habe laut einem Bericht in der Rheinischen Post beispielsweise mitgeteilt, dass im vergangenen Jahr 94 500 ihrer Versicherten das Geld für sogenannte "zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen" erhalten hätten, berichtete die Zeitung. Bei knapp 230 000 Barmer-Versicherten in der ambulanten Pflege entspreche das einem Anteil von nur etwa 40 Prozent. Bei der Deutschen BKK ergebe sich ein ähnliches Bild, hieß es. Von 36 000 Versicherten, die im vergangenen Jahr Anspruch auf die Leistungen hatten, beantragten nur 43 Prozent (rund 15.000 Fälle) zusätzliche Unterstützung.
Einzig bei der AOK Rheinland, einer der größten Kassen Deutschlands, erhielten im vergangenen Jahr 52,4 Prozent der Anspruchsberechtigten entsprechende Leistungen. Das war den Angaben nach aber nur dann der Fall, wenn sie von einem ambulanten Pflegedienst betreut wurden. Bei Pflegebedürftigen ohne professionelle Betreuung, die vielleicht nur von ihren Angehörigen umsorgt werden, habe auch hier die Quote mit 17 Prozent erheblich niedriger gelegen.
Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), verweist der Zeitung zufolge auf einzelne Länder und kritisiert deren schleppende Umsetzung des Gesetzes als Grund für die niedrigen Zahlen. "Ein Problem war bislang die Umsetzung durch einige Länder", sagte er. Es sei Aufgabe der Länder, ihr geltendes Recht so anzupassen, dass klar werde, welche Dienste berechtigt seien, die Leistungen zu erbringen. (epd)

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Oktober 2019

Konsequent papierlos
Pflegedienst überzeugt mit Digitalisierungskonzept

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegepartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts