Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten bpa Sachsen-Anhalt bringt bessere Bezahlun...

Entlohnung

bpa Sachsen-Anhalt bringt bessere Bezahlung von Pflegekräften auf den Weg

27.03.2018
"Die Träger erwarten die Unterstützung bei der Durchsetzung höherer Gehälter und die Anerkennung durch die Kostenträger, die Pflegekassen und die Sozialhilfeträger", sagt die sachsen-anhaltinische bpa-Landesvorsitzende Sabine Kösling: Foto: bpa

"Die Träger erwarten die Unterstützung bei der Durchsetzung höherer Gehälter und die Anerkennung durch die Kostenträger, die Pflegekassen und die Sozialhilfeträger", sagt die sachsen-anhaltinische bpa-Landesvorsitzende Sabine Kösling: Foto: bpa

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) in Sachsen-Anhalt spricht sich für die Einführung verbindlicher Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) aus. Das Vorhaben wurde bei der Mitgliederversammlung in Magdeburg vorgestellt.

"Die Politik fordert höhere Löhne in der Pflege; der bpa unterstützt die Gehaltssteigerungen und spricht sich mit einem eindeutigen Votum für die zügige Einführung und Refinanzierung der Arbeitsvertragsrichtlinien in Sachsen-Anhalt aus. Voraussetzung für die Anwendung der Richtlinien ist eine Steigerung der Pflegevergütung. Die Verbesserung der Bezahlung der Pflegekräfte führt damit zu einer Verteuerung der Pflege", erklärte Sabine Kösling, Landesvorsitzende des bpa Sachsen-Anhalt.

Die AVR sind bundeseinheitliche Regeln mit länderspezifischen Lohntabellen. Sie verkörpern den Tarif der Mitgliedseinrichtungen des bpa Arbeitgeberverbandes und ebnen den Weg zu höheren Gehältern für Pflegekräfte in Pflegediensten und -heimen. Die in ihnen formulierten Mindestbedingungen bilden die Grundlage für ein transparentes und auf der Höhe der einschlägigen Branchentarife angesiedeltes Entlohnungssystem für Mitglieder des bpa. "Die privaten Träger des bpa haben sich ihrer Verantwortung gestellt. Jetzt erwarten wir, dass die Politik erklärt, wo das Geld herkommt, um die geforderten Lohnsteigerungen zu refinanzieren", so Kösling.

Die Träger erwarteten die Unterstützung bei der Durchsetzung höherer Gehälter und die Anerkennung durch die Kostenträger, die Pflegekassen und die Sozialhilfeträger. Die Bürger und Angehörigen erwarteten ebenso eine Antwort, wer die Kosten trage. Jetzt müsse sich zeigen, ob alle zu ihrem Wort stehen und Taten folgen und ob Pflegekräften sowie deren Einrichtungen zur Durchsetzung verholfen werde, so Kösling.

Facebook

Verwandte Artikel:

TIPP

ALTENPFLEGE-Messe 2018

Mainzer Sozialministerium fördert innovative Mehrgenerationen-Wohnprojekte

Zeitung: Spahn bringt Verordnung zur Pflegeausbildung auf den Weg

Nachrichten

Bündnis für Altenpflege fordert nach der Ernennung von Westerfellhaus Einsatz für den Erhalt des Altenpflege-Berufsabschlusses

Caritas Röhn-Grabfeld baut Zentrum zum Pflegen üben

Bundesregierung beruft Westerfellhaus zum Pflegebevollmächtigten

Veranstaltungen

Werkstattgespräch Personalmanagement

Veranstaltungen

Vincentz Akademie

Veranstaltungen

Häusliche Pflege Fernlehrgang

Produkt

Hilfe zur Pflege nach dem SGB XII - eBook

Produkt

Kostenrechnung und Vergütungsverhandlungen

Produkt

Hilfe zur Pflege nach dem SGB XII

Produkt

Kostenrechnung und Vergütungsverhandlungen

Produkt

Ambulant betreute Wohngemeinschaften

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

November 2018

Veränderung
Wie der Wechsel zu
neuen Strukturen
erfolgreich gelingt

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegpartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts