Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten wig-Chef Claudius Hasenau: Verlierer des P...

Pflegereformen

wig-Chef Claudius Hasenau: Verlierer des PSG III sind die Schwächsten der Gesellschaft

29.12.2017
Wohnen-in-Gemeinschaft-Vorsitzender Claudius Hasenau Foto: wig

Wohnen-in-Gemeinschaft-Vorsitzender Claudius Hasenau Foto: wig

Der Vorsitzende von Wohnen in Gemeinschaft (wig) in Nordrhein-Westfalen sieht dringenden Anpassungsbedarf bei Personen mit Hilfebedarf im Pflegegrad 0 wie etwa psychisch Kranke mit leichtem Hilfebedarf. Hier sieht Hasenau die Behörden in der Pflicht.

Der Geschäftsführer der Ambulante Pflegedienste (APD) Gelsenkirchen und Gründungsvorsitzender des Fachverbandes Wohnen in Gemeinschaft (wig) Nordrhein-Westfalen, Claudius Hasenau, sieht durch die Pflegereformen deutliche Verbesserungen. Verlierer des PSG III seien allerdings die Schwächsten unserer Gesellschaft. Damit meint Hasenau Personen, die Hilfebedarfe nicht aus eigenen Mitteln vollständig begleichen können. Während es im alten Recht auch für andere Verrichtungen und unterhalb der damaligen Pflegestufen eine Absicherung des Risikos der Pflegebedürftigkeit gegeben habe, würden wir heute - entgegen der politischen Aussagen - eine Unterversorgung bestimmter Personengruppen erleben, insbesondere psychisch Erkrankter mit leichtem Hilfebedarf.

Hier seien aus der humanistischen Betrachtung eines Sozialstaates heraus dringend Anpassungen notwendig, so Hasenau. Diese müssten es Sozialämtern ermöglichen, bei Hilfebedarfen im Pflegegrad 0 Leistungen zu bewilligen sowie Personen im Pflegegrad 1 einen unbeschränkten Zugang zur Hilfe zur Pflege menschenwürdig zu bewilligen.

Diese und weitere Simmen finden Sie in der Ausgabe 1/2018 der Zeitschrift Häusliche Pflege.

Facebook

Verwandte Artikel:

TIPP

ALTENPFLEGE-Messe 2018

Pflegeexperte: Blutentnahme durch ambulante Dienst nicht gestattet

Pflegekompass soll Pflege von Menschen mit Diabetes verbessern

Sozialimmobilien: Lohnende Investion für Pflegedienste

Niedersachsens neue Sozialministerin spricht sich für Tarifvertrag Soziales aus

Bremer Bürgerschaft beschließt Novelle des Wohn- und Betreuungsgesetzes

Veranstaltungen

Vincentz Akademie

Veranstaltungen

Häusliche Pflege Fernlehrgang

Veranstaltungen

AltenpflegeKongresse 2018 / 2019

Produkt

Kostenrechnung und Vergütungsverhandlungen

Produkt

Ambulant betreute Wohngemeinschaften

Produkt

Das Pflege-Stärkungsgesetz 3

Produkt

Tagespflege betreiben

Produkt

Change Management für ambulante Dienste

Produkt

Das Pflege-Stärkungsgesetz 2

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum digitalen Abo

Juli 2018

Sicher wachsen
Mit der Break-Even-Analyse das Betriebsergebnis im Blick

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Merken

pflegepartner

Das Magazin für pflegende Angehörige

pflegepartner

Richtig beraten -
mit pflegepartner

pflegpartner unterstützt Sie bei der Beratung pflegender Angehöriger und stärkt das Marketing Ihres Pflegedienstes mit hochwertigen Inhalten, die überzeugen. Schaffen Sie Vertrauen - mit pflegepartner!


Werfen Sie hier einen Blick ins Heft!

Bestellen Sie hier Ihr Kundenmagazin!

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts