Created with Sketch.

11. Feb 2021 | Nachrichten

Pflegerat fordert zweite Corona-Prämie auch für Altenhilfe

Der Deutsche Pflegerat kritisiert, dass die Altenhilfe bei der von der Bundesregierung vorgeschlagenen zweiten Corona-Prämie nicht berücksichtigt wird. Bisher sollen nur Beschäftigte in Kliniken eine erneute Bonus-Zahlung erhalten.
Vogler_Christine_DPR
"Benötigt wird ein Gesamtkonzept, denn alle Pflegenden waren und sind von der Pandemie betroffen – in der direkten Versorgung der Patientinnen und Patienten oder auch in der Versorgung von potentiell infizierten Personen", erklärt Christine Vogler, Vize-Präsidentin des Deutschen Pflegerats.
Foto: BLGS
„An sich ist eine Corona-Prämie ein Ausdruck der Wertschätzung für den außerordentlichen Einsatz der professionell Pflegenden. Von daher begrüßen wir die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vorgestellte Neuauflage der Corona-Prämie und die dafür seitens des Bundes bereitgestellten Finanzmittel", so Christine Vogler, Vize-Präsidentin des Deutschen Pflegerats. "Jedoch scheint der Bundesregierung ein einheitliches Konzept zu fehlen." Sei die Regierung 2020 noch mit einer Prämie exklusiv für Pflegeeinrichtungen gestartet, nur um dann zurück zu rudern, habe sie es dieses Mal genau andersherum geplant. "Das ist ein Systemfehler", so Vogler. "Er zeigt: Benötigt wird ein Gesamtkonzept, denn alle Pflegenden waren und sind von der Pandemie betroffen – in der direkten Versorgung der Patientinnen und Patienten oder auch in der Versorgung von potentiell infizierten Personen."

"Die Bundesregierung sollte aus den Fehlern des letzten Jahres lernen. Die Prämie muss allen professionell Pflegenden zukommen. Unabhängig davon, ob sie in Krankenhäusern, in Rehabilitationskliniken oder in den Einrichtungen der ambulanten und stationären Pflege arbeiten." Wichtig sei eine faire, schnelle und einfache Auszahlung. Beendet werden müsse zudem die Hängepartie der ersten Corona-Prämie in den Krankenhäusern.
Hilfe zur Pflege nach dem SGB XII

Bücher

Hilfe zur Pflege nach dem SGB XII

Was leistet die Sozialhilfe nach dem SGB XII bei Pflegebedarf? Welche Hilfen es gibt, wie die Voraussetzungen sind und wie das Verhältnis zu den Leistungen der Pflegeversicherung ist, das vermittelt dieser praktische Ratgeber. Er informiert außerdem über die Einkommensfreibeträge, das geschützte Vermögen und die Grenzen der Unterhaltspflicht. Mit Fallbeispielen, Schaubildern und Musterberechnungen. Ideal für ambulante Dienste, Pflegeeinrichtungen, Beratungsstellen, Hausärzte sowie für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen. Denn nur wer das breite Spektrum der Hilfen kennt, kann diese auch nutzen! Der Rechtsratgeber in 7. Auflage ist auf dem aktuellen Gesetzesstand.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ok