Created with Sketch.

27. Jul 2018 | News

Doch keine Antragsabgabe bis zu 31. August in NRW

Für ambulante Pflegedienste in Nordrhein-Westfalen bleibt bei der Investitionskostenförderung alles beim Alten: Die Bemessungsgrundlage für die Förderhöhe sowie die Antragsfrist zum 1. März 2019 bleiben – die eigentlich vorgesehene neue Antragsfrist zum 31. August 2018 entfällt, meldet der Landesverband freie ambulante Krankenpflege NRW.

Die Abgabefrist für Anträge zur Förderung der Investitionskosten im Pflegedienst verschiebt sich auf den 1. März 2019.Foto: AdobeStock/Stockfotos-MG

Eine entsprechende Mitteilung verschickte das zuständige Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) Ende Juli. Die Abgabefrist für Anträge zur Förderung der Investitionskosten im Pflegedienst verschiebt sich demnach auf den 1. März 2019.
Die Pflegedienste in Nordrhein-Westfalen hätten nach den derzeit gültigen Regelungen bis zum 31. August 2018 ihre Anträge abgeben müssen. Das hatte die Vorgängerregierung vorgesehen, die das Förderverfahren verändern wollte. Der Stichtag hatte bislang stets auf dem 1. März gelegen.
Die jetzige Landesregierung will jedoch am bewährten Verfahren festhalten und lehnt die Verschiebung auf den 31. August deshalb ab. Eine entsprechende Änderungsverordnung, die zum 31. August gestellte Anträge hinfällig machen würde, befindet sich derzeit in Arbeit. Das MAGS rechnet allerdings damit, dass sie erst im Herbst dieses Jahres in Kraft treten wird. Es informiert daher alle Kreise und kreisfreien Städte in Nordrhein-Westfalen darüber, keine Anträge auf Investitionskostenförderung ambulanter Pflegedienste zu verlangen oder zu bearbeiten.

Zeitschriftenabo

Häusliche Pflege

Häusliche Pflege ist die Fachzeitschrift für Leitungs- und Führungskräfte von ambulanten Pflegediensten. Sie liefert eine Fülle fundierter Management-Tipps, die Sie in Ihren Entscheidungen stärken. Mit Erfahrungen und Expertenmeinungen aus der Praxis berät Sie Häusliche Pflege in Ihrem Berufsalltag und liefert exklusive Fachinformationen, mit denen Sie beim Verkauf Ihrer Pflegeleistungen ganz vorn dabei sind.

Das Abonnement beinhaltet neben Ihrer Zeitschrift Häusliche Pflege einen Zugang für bis zu 24 Webseminare im Jahr zu aktuellen Managementthemen in der ambulanten Pflege. Unter www.webinare.haeusliche-pflege.net erhalten Sie so zweimal im Monat die Gelegenheit, sich mit Experten aus der Branche auszutauschen.

Erscheinungsweise: Monatlich | 12 Ausgaben im Jahr


Sie haben die Wahl zwischen folgenden Abo-Modellen:


Jahresabonnement Kombi (Print & Digital)
Sie erhalten Ihr Fachmagazin Häusliche Pflege sowohl als gedruckte wie auch als digitale Version.

Ihre Vorteile:

  • Voller Komfort und Flexibilät für Ihren Informationsbedarf
  • Umfassender Überblick mit der Printausgabe
  • Archiv mit Suchfunktion, sowie Speicherung und Weiterleitung mit dem Digitalen Zugang

Jahresabonnement Print
Sie erhalten Ihr Fachmagazin Häusliche Pflege als gedruckte Ausgabe per Post zugeschickt.

Ihre Vorteile:

  • Aktuelle Fachinformationen und Tipps für Ihr Management auf 56 Seiten
  • Umfassender Überblick zum aktuellen Branchengeschehen
  • Druckfrisch und sofort griffbereit, exklusiv für Sie

Jahresabonnement Digital
Entdecken Sie Häusliche Pflege als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet oder PC.

Ihre Vorteile:

  • Jederzeit online abrufbar und von überall nutzbar
  • Archiv mit Suchfunktion nach bestimmten Themen oder Artikeln über alle Ausgaben seit Abobeginn
  • Speicherung und Weiterleitung interessanter Artikel im Pdf Format

* Abonnement jederzeit kündbar bei anteiliger Rückerstattung des Betrages

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ok