Created with Sketch.

25. Mrz 2019 | Fuhrpark

E-Mobilität wird staatlich gefördert

Der Kauf von Elektroautos wird mit Geldern aus Fördertöpfen von Bundesregierung und Ländern subventioniert. Beim Kauf des nächsten Dienstwagens lohnt sich also der Blick auf den rasant wachsenden Markt der E-Mobilität – zum Beispiel auf der ALTENPFLEGE 2019 in Nürnberg. Dort gibt es dieses Jahr erstmals die Sonderfläche "Fokus Fuhrpark".

Förderprogramme sollen die Elektromobilität noch attraktiver für den dienstlichen Gebrauch machen.Foto: Adobe Stock / Patrick Daxenbichler

Neue Dienstfahrzeuge mit Elektromotor sind in Deutschland für zehn Jahre von der Kfz-Steuer befreit. Ein Umweltbonus des Bundes verspricht nochmal weitere 2.000 Euro bei der Anschaffung eines E-Autos. Außerdem werden teils auch Pendlermobilität und die Kosten für Ladeinfrastruktur bezuschusst.

Einzelne Bundesländer wie Berlin oder Nordrhein-Westfalen warten zusätzlich mit eigenen Programmen auf, durch die Unternehmen nochmals bei der Umstellung auf Elektromobilität sparen können. In der Hauptstadt werden beispielsweise Beratungen bezüglich nachhaltiger Fortbewegung finanziell gefördert.

Fokus Fuhrpark – vom 2. bis 4. April auf der ALTENPFLEGE 2019 in Nürnberg.

Icon Download klein

Downloads

Erlösauswertung Ambulante Pflege

Erstellt von den Experten Andreas Heiber und Gerd Nett unterstützen Sie diese praktischen Tabellen in der Auswertung der Erlöse Ihres ambulanten Pflegedienstes.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ok