Created with Sketch.

15. Jun 2018 | News

Heimbewohner sind häufiger dehydriert als ambulant Betreute

Der Gesundheitszustand von zu Hause betreuten Pflegebedürftigen ist laut einer Studie oft besser als der von Pflegeheimbewohnern. Das ergab die Auswertung von Daten bei der Krankenhausaufnahme. Demnach wurde eine Dehydrierung bei Pflegeheimbewohnern etwa 30 Prozent häufiger festgestellt, als bei zu Hause von einem Pflegedienst Betreuten.

Bewohner von Pflegeeinrichtungen sind laut einer Studie häufiger dehydriert, als ambulant betreute Pflegebedürftige.Foto: Werner Krüper

Das teilte der BKK-Landesverband Nordwest am Donnerstag in Essen mit. Auch sturzbedingte Verletzungen und Druckgeschwüre seien im Krankenhaus bei Pflegeheimbewohnern deutlich häufiger diagnostiziert worden. Dies seien Aufnahmegründe, die auf Pflegedefizite hindeuteten, erklärte der BKK-Landesverband.

Die Unterschiede zwischen stationär und ambulant gepflegten Menschen seien möglicherweise eine Folge des Personalmangels in Pflegeheimen, erklärte die Krankenkasse. Untersucht wurden die Daten von Betriebskrankenkassen aus NRW mit rund einer Million Mitgliedern, von denen 26 000 pflegebedürftig sind. Über die Hälfte von ihnen mussten in dem untersuchten Jahr 2017 mindestens einmal ins Krankenhaus. Jeder vierte wurde sogar zwei bis viermal stationär aufgenommen.

Ambulant betreute Wohngemeinschaften

Bücher

Ambulant betreute Wohngemeinschaften

Die Nachfrage nach Wohngemeinschaften für Senioren steigt. Welche verschiedenen Formen - juristisch wie wirtschaftlich - gibt es? Was müssen Anbieter, die Wohngemeinschaften aufbauen wollen, beachten? Verantwortliche erfahren mehr über - Philosophien und Konzepte - rechtliche Gestaltung und Finanzierung - bauliche Anforderungen und Personalwirtschaft - Qualität und Qualitätsentwicklung in Wohngemeinschaften Das Handbuch setzt den Schwerpunkt auf anbieterverantwortete Wohngemeinschaften mit Betreuungsleistungen. Experten aus der Szene informieren umfassend und mit Praxisbezug. In dieser zweiten überarbeiteten Auflage des Handbuches sind die Aktualisierungen im Einrichtungs- und Leistungsrecht berücksichtigt. Planskizzen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen runden diesen Ratgeber ab.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ok