Created with Sketch.

13. Aug 2018 | News

Pflegedienste setzen auf Kooperation statt Konkurrenz

"Touren wurden so im Stadtgebiet strukturiert, dass nicht jeder Pflegedienst überall präsent sein musste. Hier ergibt sich seit vielen Jahren ein guter Effekt zur Optimierung der vorhandenen Personalressourcen" so Andreas Märten, Geschäftsinhaber und Vorsitzender des Pflegenetzwerkes Leipzig e.V..

Gemeinsam wurde unter anderem ein Beratungszentrum für Leipziger Bürger aufgebaut.Grafik: Pflegenetzwerk Leipzig e.V.

In Leipzig haben sich im Jahr 2006 Pflegeanbieter zu einem Verein zusammengeschlossen: dem Pflegenetzwerk Leipzig e.V.. "Ziel war es zu dieser Zeit gemeinsam die Qualität der Pflegeleistung all seinen Mitgliedern zu verbessern", blickt Andreas Märten, Geschäftsinhaber und Vorsitzender des Pflegenetzwerkes Leipzig e.V. und gleichzeitig Inhaber von ServicePflege A.Märten, zurück. Zudem sollten Synergieeffekte genutzt werden.

"Die Mitglieder haben geprüft, wie ein wirtschaftlicher Nutzen entstehen könnte. Touren wurden so im Stadtgebiet strukturiert, dass nicht jeder Pflegedienst überall präsent sein musste. Hier ergibt sich seit vielen Jahren ein guter Effekt zur Optimierung der vorhandenen Personalressourcen. Eine Vernetzung von Weiterbildungsangeboten gehört genauso zum Profil des Vereins, wie die Ideenschmiede für gemeinsame Projekte im Bereich Personalpflege und Angebotserweiterung", so Märten, der am 18. September auf dem Häusliche Pflege Managertag in Würzburg das Konzept ausführlich vorstellen wird.

Häusliche Pflege Managertag in Würzburg

Optionales Vorabend-Programm 17. September, Würzburg

18:00 Uhr

In vino veritas  - Weinkulinarisches Vorabend-Seminar mit Prof. Ronald Richter

Exklusives Rechtsupdate für Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Häusliche Pflege Managertags. Der Abend ist für Teilnehmer des Häusliche Pflege Managertags kostenfrei. Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir um eine feste Buchung des Abends im Anmeldeformular.

Programm 18. September, Würzburg

Am Vormittag

9:00 - 9:25 Uhr
Registrierung der Teilnehmer und Begrüßungskaffee

9:25 - 9:30 Uhr
Begrüßung durch Ihre Fachredaktion Häusliche Pflege

9:30 - 9:45 Uhr
Impulsvortrag - Die ambulante Pflege
Ein Wachstumsmarkt mit vielen Grenzen?! Ein Blick über den "Gartenzaun"
Andreas Heiber, Geschäftsführer System & Praxis, Bielefeld

9:45 - 10:15 Uhr
Best Practice - Pflege für alle: vom Pflegeverein zum Allround-Anbieter
Wie ein Pflegedienst immer mehr zum Gesamtversorger wird, Versorgungslücken schließt
und Dienstleistungen krativ anbietet
Monika Kaiser-Fehling, Geschäftsführerin / Pflegedienstleitung, Christliches Sozialwerk
Brannenburg-Flintsbach e.V.

10:15 - 10:45 Uhr
Best Practice - Personalbausteine - Müttern den Wiedereinstieg ermöglichen
Wie ein Pflegedienst sich gezielt auf Bedürfnisse von Müttern einstellt und so die
Personalnot spürbar lindert
Constanze Wesnigk, Geschäftsführerin, Pflegedienst Busch, Unna

10:45 - 11:15 Uhr
Kaffeepause

11:15 - 11:45 Uhr
Best Practice - Kooperation statt Konkurrenz
Wie Pflegedienste den Wettbewerbsgedanken ablegen und gemeinsam dem
Personalmangel begegnen
Andreas Märten, Geschäftsführer Service- und Krankenpflegedienst Leipzig, Vorsitzender
Pflegenetzwerk Leipzig e.V.

11:45 - 12:15 Uhr
Best-Practice - Einzigartig! Profil gewinnen!
Mehrgenerationen-Sport im Pflegedienst!
Sebastian Wiesener, Projektmanager, Christliches Sozialwerk Brannenburg-Flintsbach e.V.,
Flintsbach am Inn

12:15- 12:45 Uhr
Zwischenruf - Die Erkenntnisse des Vormittags auf den Punkt gebracht
Résumé und Vorbereitung auf den Nachmittag
Andreas Heiber, Geschäftsführer System&Praxis, Bielefeld
Oliver Weiße, Redakteur, Vincentz Network, Hannover

12:45 - 13:45 Uhr
Mittagspause - Networking mit Kolleginnen, Kollegen und Referenten an Thementischen

Am Nachmittag:

13:45 - 16:00 Uhr
Workshop - Praxistransfer
Lernen aus den Erfahrungen
Die Referenten stellen sich Ihren Fragen! Was können Sie in Ihr Unternehmen übernehmen?
Welche Erfahrungen haben Sie selbst gemacht?
Profitieren Sie auch von Erkenntnissen der Kolleginnen und Kollegen!
Moderation:
Andreas Heiber, System & Praxis, Bielefeld
Oliver Weiße,Redakteur, Vincentz Network, Hannover

Weitere Informationen zu Veranstaltung finden Sie hier oder schreiben Sie eine E-Mail an veranstaltungen@vincentz.net.

Mit Kennzahlen optimieren

Bücher

Mit Kennzahlen optimieren

Behalten Sie mit Kennzahlen die Wirtschaftlichkeit und Pflegequalität Ihres Ambulanten Dienstes im Blick! Das Autorenteam stellt typische Kennzahlen vom Kostendeckungsgrad über die ABC-Analyse der Patienten bis zum Pflegegrad-Mix vor. Von der Beschreibung und Ermittlung der Kennzahl bis zur Bedeutung und Nutzung. Mit dieser umfassenden und gut verständlich aufbereiteten Handlungsanleitung messen und überwachen Sie Kosten und Leistungen, steuern Sie Prozesse, treffen Sie Entscheidungen auf sicherer Datenbasis, erreichen Sie gesetzte Ziele mithilfe von Kennzahlen. Neben dem Themenschwerpunkt Kennzahlen finden Führungskräfte Antworten auf die aktuellen Fragen: Welche Anforderungen an zeitgemäßes Management gibt es? Welche Rolle spielt dabei die Digitalisierung und was bedeutet in diesem Zusammenhang das Schlagwort „Organisation und Pflege 4.0“? Welche besonderen Ziele gibt es im Management und wie ist die Verbindung zur Qualitätssicherung?

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ok