Created with Sketch.

05. Jun 2018 | News

Sozialverband VdK Hessen-Thüringen fordert Ausbau von Pflegestützpunkten

Der Sozialverband VdK Hessen-Thüringen hat auf dem Hessentag Verbesserungen in der Pflege und eine faire Bezahlung der Pflegekräfte angemahnt.

Der VdK Hessen-Thüringen hat sich unter anderem für eine faire Entlohnung von Pflegekräften ausgesprochen. Foto. AdobeStock/Adam Gregor

"Wir brauchen eine Pflegepolitik, die den aktuellen und kommenden Herausforderungen gerecht wird", sagte Landesvorsitzender Paul Weimann vor mehr als 4.000 Teilnehmern des VdK-Landestreffens in Korbach. Der VdK legte einen Acht-Punkte-Plan zur Pflege vor.

"Um den steigenden Informations- und Beratungsbedarf von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen zu decken, fordern wir einen schnellen Ausbau der Pflegestützpunkte", sagte Weimann. In Hessen leben nach Angaben des Landesamts für Statistik derzeit rund 225.000 pflegebedürftige Menschen. "Wir brauchen außerdem wesentlich mehr Fachkräfte in der Pflege. Dazu müssen die Pflegeberufe mehr Wertschätzung erfahren und attraktiver werden - vor allem durch eine faire Bezahlung", sagte Weimann.

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) würdigte den VdK als einen der wichtigsten Impulsgeber der Sozialpolitik in Hessen. "Er ist eine starke Stimme für die Schwachen", sagte Bouffier nach Angaben des VdK. Auch Hessens SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel lobte den wichtigen Beitrag des VdK: "Ohne den VdK sähe es für diejenigen, die auf Unterstützung und Hilfe der Solidargemeinschaft angewiesen sind, deutlich schlechter aus." (dpa)

Ambulant betreute Wohngemeinschaften

Bücher

Ambulant betreute Wohngemeinschaften

Die Nachfrage nach Wohngemeinschaften für Senioren steigt. Welche verschiedenen Formen - juristisch wie wirtschaftlich - gibt es? Was müssen Anbieter, die Wohngemeinschaften aufbauen wollen, beachten? Verantwortliche erfahren mehr über - Philosophien und Konzepte - rechtliche Gestaltung und Finanzierung - bauliche Anforderungen und Personalwirtschaft - Qualität und Qualitätsentwicklung in Wohngemeinschaften Das Handbuch setzt den Schwerpunkt auf anbieterverantwortete Wohngemeinschaften mit Betreuungsleistungen. Experten aus der Szene informieren umfassend und mit Praxisbezug. In dieser zweiten überarbeiteten Auflage des Handbuches sind die Aktualisierungen im Einrichtungs- und Leistungsrecht berücksichtigt. Planskizzen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen runden diesen Ratgeber ab.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ok