Created with Sketch.

01. Apr 2020 | News

Westerfellhaus gegen strikte Ausgangssperren für Bewohner

Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, hat sich in einem Gespräch mit dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (RND) gegen strikte Ausgangssperren für Pflegeheimbewohner im Zuge der Corona-Krise ausgesprochen.

"Wir dürfen nicht vergessen, dass die Menschen in den stationären Einrichtungen wohnen, dort leben und eben nicht 'verwahrt' werden": Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung.Foto: Holger Groß

"Es darf bei der Diskussion um den notwendigen Schutz vor Infektionen in Pflegeeinrichtungen nicht vergessen werden, dass die Menschen in den stationären Einrichtungen wohnen, dort leben und eben nicht 'verwahrt' werden", so Westerfellhaus. Für Heimbewohner müssten auch in Zeiten einer Pandemie die gleichen Rechte wie für alle anderen Menschen gelten – zum Beispiel das Recht auf einen Spaziergang.

Zuvor schon hatte sich Westerfellhaus dagegen ausgesprochen, Besuche in Pflegeheimen wegen der Corona-Krise komplett zu untersagen (wir berichteten). "Wir können in unserer Gesellschaft keine pauschalen Besuchsverbote akzeptieren, die dazu führen, dass Mütter oder Väter alleine sterben müssen und Kinder sich nicht verabschieden können, nur weil die Eltern in einer Pflegeeinrichtung leben", erneuerte er seine Kritik nun gegenüber dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland" (RND). Die Menschenwürde der Bewohner müsse geachtet werden.

Was tut mir wirklich gut

Bücher

Was tut mir wirklich gut?

Als Pflegekraft stoßen Sie täglich an Belastungsgrenzen. Körperlich wie psychisch. Doch was ist Zeitknappheit, Stress oder Schichtdienst entgegenzusetzen? Wie ist es um Ihre Work-Life-Balance bestellt? Wie beugen Sie einem Burnout vor und tanken Lebensfreude? Dieser Leitfaden beschreibt Herausforderungen und Gegenmaßnahmen. Die Themenpalette reicht von Stress, Schlafstörungen und Helfersyndrom über Entspannungstechniken und Time-out bis zum Achtsamkeitstraining. Autor Toni Freialdenhoven schreibt aus der Pflegepraxis. Als Krankenpfleger und Lehrer für Pflegeberufe lädt er ein: „Reflektieren Sie die eigene Situation. Was können Sie selbst ändern? Was ist für Sie hilfreich und umsetzbar? Was tut Ihnen wirklich gut?“

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ok