Created with Sketch.

02. Aug 2022 | Fuhrpark

Hoher Benzinverbrauch: So können Sie Geld sparen

Jürgen Ohr

Tanken ist spätestens seit der aktuellen Krise in den Fokus vieler Pflegebetriebe gerutscht. Der Sprit hat sich deutlich verteuert und der staatliche Eingriff ist mehr oder weniger vom Geldbeutel unbemerkt geblieben. Was also tun, wenn die Wirtschaftlichkeit der Touren mit Schwung den Bach runterfährt? Es gilt, die Potenziale zu nutzen, die man im Fuhrpark hat.
Syda Productions
Hohe Benzinpreise entwickeln sich immer mehr zu einem Problem für Pflegedienste.
Foto: AdobeStock/Syda Productions

Spritverbrauch vergleichen

Eine vom Chef bezahlte Tankkarte ist für Mitarbeitende eine gute Sache. Man braucht sich über Kosten und Verbrauch seines Fahrzeugs keine Gedanken zu machen. Als Verantwortlicher ist das anders. Hier sollte man sehr wohl kontrollieren, ob ein Fahrzeug mit ständigem Gasfuß gefahren wird und der effektive Verbrauch deutlich über den Normverbrauch hinausschießt. Letztendlich könnten auch technische Mängel vorliegen. Daher empfehlen wir, die Tankkarten-Auswertungen bzgl. Verbrauch regelmäßig zu kontrollieren. Bei Fuhrparkmanagementsystemen wird man automatisch auf Ausreißer hingewiesen.

Zum Spritsparen anleiten

Spritspar-Trainings helfen nicht nur, Pflegemitarbeitenden die Tricks und Kniffe für günstiges Fahren beizubringen, sie machen auch Spaß, unterstützen den Teamgedanken und steigern die Sicherheit beim Autofahren. Ein solches Training motiviert ungemein und hilft, die Kraftstoffkosten zu senken. Wer den Erfolg noch unterbauen möchte, kann einen Spritspar-Wettbewerb ausrufen und den Sportsgeist seiner Mitarbeitenden freisetzen.

Vertrauen gut, Kontrolle besser

Fast alle Pflegebetriebe arbeiten mit Tankkarten. So eine Tankkarte stellt eine große Verlockung dar. Denn ob der Kraftstoff in den Tank des betrieblichen Fahrzeugs oder in ein privates Fahrzeug fließt, ist so leicht nicht nachzukontrollieren. Manchmal kommt es auch vor, dass parallel Kanister befüllt werden und der Sprit in private Kanäle fließt. Vergleichen Sie deshalb auffällig hohe Tankbeträge, ob vielleicht mehr getankt wurde, als das reguläre Tankvolumen Ihres Fahrzeuges zulässt. Ein überhöhter Spritverbrauch kann ebenfalls ein Hinweis auf Spritklau sein.

Teure Benzinmarken ausschließen

Die Auswertung von über 20.000 Tankungen aus dem System MEIN FUHRPARK zeigt, dass es bei Benzin ein Einsparungspotenzial von durchschnittlich 26,3 Ct pro Liter gibt. Bei einem Fahrzeug im Pflegebetrieb mit einer Laufleistung von 20.000 km p.a. und 6,5 Lt. Verbrauch sprechen wir von ca. 350,- Euro Einsparungspotenzial, abhängig von der Tankstellen-Marke. Die Auswertung der Tankungen von MEIN FUHRPARK-Kund:innen zeigt, dass Shell und Aral zwar zu den Beliebtesten gehören, aber im Jahresvergleich 2021 auch zu den Teuersten. Im Vergleich zu AVIA oder HOYER schlagen diese Kraftstoffmarken mit einem Plus von ca. 25 Ct beim Benzin auf. Das bedeutet, dass man bei einem 45-Liter-Tank 11,25 Euro mehr bezahlt und dafür keinen Meter weiter fahren kann. Achten Sie auf die richtige Kraftstoffmarke und Sie sparen.

Der Autor Jürgen Ohr ist Leiter TRIAS Business Solutions und Initiator des Portals www.meinfuhrpark.de.

Weitere Informationen finden Sie im Special Fokus Fuhrpark & Mobilität.

Icon Download klein

Downloads

Kostenstellenrechnung und Kostenträgerrechnung Pfl

Excel-Tabelle zur Erstellung einer eigenen Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung auf der Basis vorhandener Buchhaltungsdaten. Jeder ambulante Pflegedienst muss den Teilbereich Pflegeversicherung mit Erträgen und insbesondere mit Aufwendungen von den anderen Teilbereichen wie Krankenversicherung etc. trennen. Das ist eine verbindliche Vorgabe, die im Versorgungsvertrag nach § 71/72 SGB XI geregelt ist. Neben der Betriebstrennung ist es für einen Pflegedienst wichtig zu wissen, wie sich die Betriebsergebnisse in den Teilkostenstellen SGB XI, SGB V und Andere entwickeln, aber auch, ob die Erträge der Investitionskosten nach SGB XI auch die investiven Sachkosten nach SGB XI decken. Nur so ist ein Pflegedienst auch in der Lage, Entscheidungen über pauschale Vergütungssteigerungen beispielsweise im SGB XI zu treffen bzw. Einzelverhandlungen vorzubereiten. Die von Andreas Heiber schon 2002 entwickelte Darstellung (zuerst veröffentlich in "Kostenrechnung für die ambulante Pflege", Hannover 2002, mehrfach angepasst und aktualisiert, letzte Fassung beschrieben in: „Kostenrechnung und Vergütungsverhandlung, Stundensätze richtig kalkulieren“, Hannover 2017, erlaubt hier einen schnellen und einfachen Überblick. Die ausführliche Beschreibung der einzelnen Positionen finden Sie im aktuellen Buch auf Seite 51 bis 62. In der aktuellen Version finden Sie in der Datei auch den Musterkontenrahmen (Buch Seite 131 ff.) mit den Querverweisen auf die jeweiligen Positionen der Kostenrechnung. Hinweis: Die DATEV hat diese Gliederung der Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung in eine eigene Kostenrechnung für Pflegedienste umgesetzt, so dass Nutzer der DATEV-Buchhaltung diese direkt dort nutzen können. Beschreibung der Tabellen Kostenrechnung: Eingabe der Ertrags- und Aufwandskonten des Pflegedienstes sowie differenzierter Verteilungsschlüssel für die verschiedenen Personalblöcke, sowie für Verwaltungs- und Sachkosten. Dargestellt werden die Kostenstellen: Gesamtbetrieb, SGB XI, SGB V, Sozialhilfe, Privatleistungen, Trägerleistungen. Kostenträgerrechnung SGB XI: Automatische Übernahme der Daten aus der Kostenstelle SGB XI; Eingabe der Verteilungsschlüssel Körperbezogene Pflegemaßnahmen, Pflegerische Betreuung, Haushaltsführung, Beratung/Schulung, Fahrt-/Wegepauschalen. Die Darstellung erfolgt für diese verschiedenen Kostenträger.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ok